Horror-Unfall überwunden: Comeback von Tony Stewart

Von Lewis Franck
NASCAR Cup Series
Tony Stewart: NASCAR-Comeback auf dem Atlanta Motor Speedway

Tony Stewart: NASCAR-Comeback auf dem Atlanta Motor Speedway

Auf dem Atlanta Motor Speedway wird Tony Stewart sein erstes NASCAR-Rennen nach dem tragischen Unfalltod von Kevin Ward Jr. bestreiten. Es ist die erste Rennteilnahme des dreifachen Champion seit dem Unglück.

Drei NASCAR-Läufe setzte Tony Stewart nach dem tragischen Tod von Kevin Ward Jr. aus: Auf dem Watkins Glen-Rundkurs, dem Michigan International Speedway und dem Bristol Motor Speedway hatte der 43-Jährige aus Trauer über das Unglück auf dem Canandaigua Motorsports Park auf eine Rennteilnahme verzichtet.

Nun wird er auf dem Atlanta Motor Speedway wieder in einem NASCAR-Rennen mit von der Partie sein. Es ist der erste Auftritt des dreifachen NASCAR-Champions seit dem tragischen Dirttrack-Rennunfall vom 9. August, bei dem Kevin Ward Jr. von Stewarts Sprint Car erfasst und lebensgefährlich verletzt worden war.

Der erst 20-jährige Ward jr. liess sein Leben, nachdem er auf dem Canandaigua Motorsports Park nach einem Plattfuss ausgeschieden und auf die Strecke gelaufen war. Er wollte wohl Stewart als Verursacher seines Ausfalls noch mitten im laufenden Rennen zur Rede stellen! Dabei kam es zum tragischen Zusammenprall.

In einer schriftlichen Stellungnahme erklärt NASCAR-Vizepräsident und Rennchef Steve O'Donnell: «Tony Stewart hat alle nötigen Freigaben, um seine Rennaktivitäten wieder aufzunehmen, deshalb ist es ihm auch erlaubt, an diesem Wochenende auf dem Atlanta Motor Speedway teilzunehmen.»

Weiter wird in diesem Schreiben betont, dass die NASCAR-Verantwortlichen, welche die ganze Zeit über mit Stewarts Team in Kontakt standen, das Comeback des Stewart/Haas-Piloten eng begleiten werden.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
82