Biffle pokert und gewinnt

Von Dennis Grübner
Nationwide Series
Greg Biffle feiert in Phoenix Saisonsieg Nummer zwei

Greg Biffle feiert in Phoenix Saisonsieg Nummer zwei

Greg Biffle beschert Jack Roush seinen 100. Sieg in der NASCAR Nationwide Series. Der Ford-Pilot pokerte sich ins Ziel und gewann überraschend.

Bei der letzten Serie von Boxenstopps unter Gelb in Runde 181 blieb er neben zwei weiteren Fahrern als Einziger auf der Strecke und übernahm die Führung. Danach halfen ihm zwei weitere Cautions, jeweils durch Unfälle ausgelöst, um seine alten Reifen ins Ziel zu schleppen. Jason Leffler war auf Platz zwei zu keiner Zeit in Angriffsposition.

Nach dem Rennen in Phoenix hat sich in der Meisterschaft einiges getan. Carl Edwards rutschte auf Platz zwei ab, nachdem ihm ein Motorschaden in die Garage zwang. Edwards verlor insgesamt 25 Runden, bevor seine Crew den Fehler lokalisierte und behoben hatte. Sein Meisterschaftskonkurrent Kyle Busch kam jedoch auch nicht ohne Probleme durch das Rennen.

Bereist vor dem Ausfall Edwards, musste er unter Grün in die Box und verlor zwei Runden. Doch der 23-jährige kämpfte sich zurück und machte eine Runde unter Grün wieder gut. Die Zweite bekam er durch den «Lucky Dog»-Pass während einer Gelbphase in Runde 109.

Busch konnte sich dadurch noch bis auf Platz zehn vorarbeiten und wertvolle Punkte einsammeln. Sein Vorsprung auf Carl Edwards, der am Ende 33. Wurde, beträgt 47 Punkte. Auf Platz drei konnte David Ragan nach einem sechsten Platz den Rückstand minimal auf 126 Punkte verkürzen.

Bester Rookie im Rennen wurde Brendan Gaughan, auf Platz sieben. Justin Allgaier landete unmittelbar hinter ihm auf Rang acht. Im Qualifying zerlegte der Penske-Nachwuchsfahrer zunächst sein Einsatzauto und musste in der Folge mit dem Ersatzauto von ganz hinten starten. Der amtierende ARCA-Champion bewies im Rennen erneut sein Talent und bestätigte seine guten Leistungen aus den Vorwochen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 17.09., 18:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 17.09., 18:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 17.09., 18:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 17.09., 18:20, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 17.09., 18:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 17.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 17.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 17.09., 20:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 17.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 17.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE