ADAC Sachsen Rallye Schule: Klappe die Zweite

Von Thorsten Horn
Die Rallye-Schule am Sachsenring kommt gut an

Die Rallye-Schule am Sachsenring kommt gut an

Nach dem Erfolg im letzten Jahr setzt der ADAC Sachsen sein Förderprogramm für angehende Rallye-Piloten fort und bietet erneut eine Rallye-Schule am Sachsenring an.

Der ADAC Sachsen organisiert bereits in zahlreichen Sportarten verschiedene Trainingsprogramme und unterstützt Motorsportler der Region mit seinen umfassenden Förderungen. Der Rallyesport kann sich in Sachsen nicht nur auf eine breite Fangemeinde verlassen, sondern brachte in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder Top-Talente bis in die Rallye-Weltmeisterschaft. An diese Erfolge möchte der ADAC Sachsen anknüpfen, Begeisterte in den Rallyesport locken und diese nachhaltig unterstützen.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr lädt der ADAC Sachsen nun erneut zum zweitägigen Intensivtraining auf den Sachsenring ein. Die Teilnehmer erlernen beim professionellen Car-Control-Training auf gestellten Fahrzeugen die Grundlagen der Fahrtechnik und Fahrzeugbeherrschung. Das Training ist ein Mix aus Drift, Rennstrecken- und Fahrsicherheitstraining und bildet die Basis der zweitägigen Veranstaltung. Auf Toyota GT86 (Heckantrieb), Toyota Yaris GR (Allrad) und Honda Civic Type R (Vorderradantrieb) erleben die Teilnehmer alle Antriebskonzepte. Als Höhepunkt fährt jeder Teilnehmer in echten Rallyefahrzeugen, einem «Opel Adam Rallye Cup» und «Opel Corsa e-Rally Cup», auf einer abgesperrten Strecke und es werden so erste Rallye-Erfahrungen gesammelt.

Neben der Praxis bekommen die Teilnehmer die wichtigsten Grundlagen des Rallyesports in einem kurzweiligen Workshop vermittelt. Beim Aufschrieb- und Bordbuchtraining erfahren die Rallye-Neulinge, wie man einen Aufschrieb erstellt sowie ein Bordbuch liest und setzen dies in einer praktischen Übung um. Dabei kann sich der ADAC Sachsen erneut auf die Unterstützung der sächsischen Rallyeprofis verlassen.

Mit Ruben Zeltner, Peter Corazza und Julius Tannert nebst Copiloten haben die Teilnehmer ein erfahrenes Team zur Unterstützung. Tannert, Organisator und Instruktor: «Die Premiere im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Die große Resonanz und die starke Nachfrage für dieses Training haben uns alle überwältigt. Daher möchten wir die ADAC Sachsen Rallye Schule erneut anbieten und noch mehr jungen Motorsportlern eine Chance geben. Dieses Training ist eine großartige Gelegenheit, unseren schönen Sport mit all seinen Fassetten kennenzulernen. Vielen Dank an den ADAC Sachsen und Partner, die das Training ermöglichen.»

Die ADAC Sachsen Rallye Schule findet am 17./18. März 2023 im Fahrsicherheitszentrum Sachsenring statt. Die Kosten pro Teilnehmer belaufen sich auf 899 Euro und enthalten alle Auslagen des zweitägigen Trainings, Fahrzeugmiete, Kraftstoff, Reifen, Versicherung und Lehrunterlagen. Der günstige Trainingspreis kann trotz gestiegener Energiepreise nur durch die Unterstützung des ADAC Sachsen, dem Fahrsicherheitszentrum Sachsenring und Schmack Motorsport angeboten werden. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail oder telefonisch über das Fahrsicherheitszentrum Sachsenring unter info@sachsenring.de oder 03723 65330.

Die Fakten im Überblick:

Datum: 17./18. März 2023
Ort: Fahrsicherheitszentrum Sachsenring
Preis: 899 €
Gruppengröße: maximal 8 Personen
Voraussetzung: Gültiger Führerschein, aktive Teilnahme am Rallyesport vorhanden oder geplant

Alle Infos unter: www.sachsen-motorsport.de/rallye-schule.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.02., 00:15, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 03.02., 00:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 00:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Fr.. 03.02., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 03.02., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 09:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 03.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3