Red Bull Rookies

Assen, Rennen 1: Can Öncü triumphiert überlegen

Von - 30.06.2018 20:31

Der 14-jährige Türke Can Öncü feierte im vierten Saisonrennen des Red Bull MotoGP Rookies Cups in Assen seinen zweiten Saisonsieg und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus.

Deniz Öncü führte die fünf Fahrer starke Verfolgergruppe hinter seinem Bruder Can an, doch er verlor in der letzten Schikane einen sicher geglaubten Podestplatz. Der 14-jährige Türke belegte Platz 4, während sein Zwillingsbruder Can vor Xavi Artigas und Ryusei Yamanaka seinen zweiten Saisonsieg feierte. Can Öncü domierte das Rennen vom Start bis ins Ziel und hat in der Gesamtwertung des Red Bull MotoGP Rookies Cups nun 24 Punkte Vorsprung auf Carlos Tatay, der nur Platz 8 belegte.

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht berichtete Can Öncü nach seinem Sieg: «Ja, ich bin happy. Es war ein großartiges Rennen. Mir gelang der bestmögliche Start. Es war unglaublich. In der dritten Runde machte ich aber einen kleinen Fehler und war sicher, dass mich die anderen einholen, ich hörte ihre Motoren und dachte, dass sie herankommen, aber es war wohl mein eigenes Bike, das zu mir sprach. Ich schaute nicht auf meine Boxentafel, ich fuhr einfach. Am Ende schaute ich doch hoch und mein Vater zeigte mir an, dass ich zwei Sekunden Vorsprung habe. Dann wusste ich, dass alles unter Kontrolle ist. Ich bin sehr glücklich über meinen Sieg und das gute Rennen meines Bruders. Am Sonntag kann ich es vielleicht noch besser machen.»

Der 15-jährige Spanier Xavi Artigas eroberte in der letzten Schikane Platz 2. «Ich versuchte schon vorher immer wieder, Yamanaka zu überholen, aber er war sehr stark auf der Bremse. In der letzten Runde dachte ich, dass in der letzten Schikane vielleicht etwas passiert. Erst wartete ich ab, um dann im letzten Teil mit vollem Speed auf die Gerade zu fahren. Das hat funktioniert.»

Dem enttäuschten Deniz Öncü wurde ein Podestplatz um wenige Meter verwehrt. «Mit meinem verletzten Finger konnte ich nicht so bremsen, wie ich es normalerweise tun würde. Mein Start war nicht gut. Von der ersten bis zur letzten Runde kämpften wir gegeneinander. Ich konterte meist auf der Geraden. Im letzten Sektor schnappte mich Yamanaka in der letzten Runde aus dem Windschatten, aber in die Kurve bog ich vor ihm ein. Er und Artigas schnappten mich dann am Kurvenausgang. Ich konnte nichts tun.»

Jerez-Sieger Carlos Tatay erreichte nur Platz 8 und liegt nun 24 Punkte hinter dem Gesamtführenden Can Öncü. «Ich sprach nach dem Qualifying mit Santi Morralla, der für die Suspension zuständig ist. Wir entschieden uns, für das Rennen eine Änderung vorzunehmen. Sie funktionierte aber nicht gut, was mir Probleme mit dem Bike einbrachte. Ich tat, was ich konnte und bin zufrieden, weil ich das Maximum herausgeholt habe. Nun hoffe ich, dass ich mich am Sonntag steigern kann.»

Das zweite Rennen des Red Bull Rookies Cups in Assen wird am Sonntag live unter www.redbull.tv zu sehen sein. Das Rennen startet um 15:30 Uhr. Zehn Minuten zuvor beginnt die Übertragung.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 21.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Di. 21.01., 14:15, NDR Fernsehen
die nordstory - Schlossherren auf Zeit
Di. 21.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 21.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 21.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 21.01., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 21.01., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 21.01., 22:15, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm