Mugello: David Muñoz gewinnt, Dettwiler verzichtet

Von Sarah Göpfert
David Muñoz gewinnt vor David Alonso und Ivan Ortolá

David Muñoz gewinnt vor David Alonso und Ivan Ortolá

David Muñoz übernahm mit seinem Sieg im zweiten Rennen des Red Bull Rookies Cup in Mugello die Cup-Führung. Noah Dettwiler verzichtete auf den Start, aus Respekt vor seinem verstorbenen Landsmann Jason Dupasquier.

Auch den Red Bull-Rookies stand am Sonntag nach der erschütternden Nachricht von Jasons Dupasquiers Tod ein schwieriges Rennen bevor. Der Schweizer Noah Dettwiler, der im ersten Rennen am Samstag mit Platz 14 zwei Punkte einheimste, verzichtete auf eine Rennteilnahme, um an seinen Landsmann zu gedenken. Dupasquier war 2019 ebenfalls im Rookies Cup unterwegs und wurde dort Achter.

Die jungen Nachwuchspiloten zeigten trotz der schwierigen Umstände ein enges Rennen, bis zur letzten Runde kämpften 17 Fahrer um den Sieg. Ein Fehler des Überraschungssiegers vom Vortag, Taiyo Furusato, spaltete die große Führungsgruppe in zwei Hälften, sodass sechs der KTM-Piloten mit Siegchancen auf die Zielgerade einbogen. Die Windschattenschlacht bis zum Zielstrich entschied letztendlich David Muñoz für sich, mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm der 15-Jährige die Cup-Führung.

«Es war ein unglaubliches Wochenende für mich. Nach Platz 2 im ersten Rennen, habe ich keine Worte für den Sieg am Sonntag. Die Gesamtwertung anzuführen ist gut, aber ich muss mich auf die weiteren Rennen konzentrieren», fasste der Spanier sein Rennwochenende in knappen Worten zusammen.

Nur 0,034 sec hinter Muñoz überquerte David Alonso, Doppel-Auftaktsieger von Portimão, die Linie: «Ich kannte die Strecke in Mugello noch nicht, habe über das Wochenende hinweg aber immer mehr Selbstvertrauen finden können», so der 15-Jährige. Er fuhr fort: «Es war ein verrücktes Rennen, daher ist der zweiten Platz sehr gut, besonders, da ich in den vergangenen Rennen nicht auf dem Podest stand.»

Den letzten Platz auf dem Treppchen schnappte sich Ivan Ortolá, von Startplatz 2 kommend verpasste der Spanier den Sieg um nur 0,042 sec. «Es war ein sehr hartes Wochenende für mich, da ich die Strecke noch nicht kannte. Aber im Qualifying habe ich ein gutes Gefühl gefunden. Das Rennen am Sonntag war für mich eine psychische Herausforderung, denn in Mugello biegt man als Erster auf die Zielgerade ein und ist am Ende der Geraden Zehnter oder Elfer. Daher bin ich sehr glücklich über den dritten Platz. Dieses Rennen möchte ich Jason widmen», dachte der Spanier in den schweren Stunden an Dupasquier.

Der Österreicher Jakob Rosenthaler und der Deutsche Freddie Heinrich schafften es mit Platz 19 und 21 nicht in die Punkteränge.

Ergebnis Mugello, Rennen 2 (30. Mai):

1. David Munoz, 30:49,988 min
2. David Alonso, + 0,034 sec
3. Ivan Ortola, + 0,042
4. Daniel Holgado, + 0,057
5. Marcos Uriate, + 0,136
6. Matteo Bertelle, + 0,173
7. Collin Veijer, + 1,656
8. Tachakorn Buasri, + 1,905
9. Fillippo Farioli, + 1,947
10. Luca Lunetta, + 2,280

Ferner:
19. Jakob Rosenthaler, + 30,047
21. Freddie Heinrich, + 30,254

Red Bull Rookies Cup, Stand nach 6 von 14 Rennen:

1. Muñoz David, 103 Punkte, 2. Alonso, 100. 3. Holgado, 94. 4. Moreira, 81. 5. Ortolá, 62. 6. Millan, 52. 7. Bertelle, 50. 8. Uriate, 49. – Ferner: 16. Dettwiler, 12. 20. Rosenthaler, 4. 21. Heinrich, 2.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 05:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 29.11., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 29.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:55, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE