Jakob Rosenthaler: «Mit viel Körperkontakt gekämpft»

Von Sarah Göpfert
Red Bull Rookies
Mit Jakob Rosenthaler startet in der kommenden Saison ein Österreicher im Red Bull MotoGP Rookies-Cup. Die Karriere des 14-Jährigen begann früh im Motocross-Verein, die Cup-Einladung kam dennoch überraschend.

Wenn in der kommenden Saison der Red Bull MotoGP Rookies-Cup in seine 15. Saison startet, steht auch der Oberösterreicher Jakob Rosenthaler am Start. Er wurde vom Sichtungskomitee ausgewählt, um sich in dieser Nachwuchsserie 2021 mit 25 anderen Nachwuchsfahrern aus 16 Nationen zu messen. 2020 startete der junge Linzer auf einer KTM RC4R im Northern Talent Cup (NTC), den er auf Gesamtrang 6 beendete. Beim Saisonfinale in Brünn kletterte er mit Platz 2 erstmals aufs Podest und empfahl sich damit für den Aufstieg in den Red Bull Rookies-Cup.

Ziel des von der Dorna geförderten NTC ist es, junge Talente für die Motorrad-WM auszubilden. Der Red Bull Rookies-Cup ist der nächste Schritt auf dem Weg in die Moto3-Weltmeisterschaft, doch die Einladung kam für Jakob unerwartet. «Ich war sehr überrascht, dass ich für den Rookies-Cup ausgewählt wurde, da der NTC meine erste Saison auf großen Rennstrecken war. Zuvor bin ich mit dem Minibike und der Supermoto immer nur auf Kartbahnen gefahren. Der Aufstieg ist daher definitiv mein Karrierehighlight.»

Früh entdeckte Jakob seine Leidenschaft zum Motorradsport. «Mit vier Jahren bekam ich meine erste Kinder-Motocross-Maschine geschenkt», schilderte er im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Nach den ersten Gehversuchen auf einem Schotterplatz bei uns zu Hause fuhr ich das erste Mal auf der Strecke des Jugend-Motocross-Vereins der 'MX-Kids'. So richtig Gefallen am Motorsport fand ich dann 2015, als ich mit dem Supermoto fahren anfing», berichtete der 14-Jährige. Doch er ist nicht der einzige Motorsportbegeisterte in der Familie. Seine Schwester Eva-Maria gibt ebenfalls hobbymäßig bei Motocross- und Enduro-Rennen Gas.

Für 2021 setzt sich der bekennende Valentino-Rossi-Fan realistische Ziele, da er, im Gegensatz zum Großteil seiner Konkurrenten, die meisten Strecken im Rennkalender noch nicht kennt. «Ich möchte mich gut in den Cup hineinfinden, dazulernen und schneller werden. Die größte Herausforderung wird sein, dass im Rookies-Cup mit sehr viel Körperkontakt gearbeitet wird.»

Auf diese schwierige Aufgabe bereitet sich der Österreicher im Winter mit Fitnesstraining wie Radfahren und Krafttraining vor, aber auch mit Mentaltraining, um seinem großen Ziel, eines Tages in der MotoGP zu fahren, einen Schritt näher zu kommen.

Startliste Red Bull MotoGP Rookies-Cup 2021

Harrison Voight (Australien)
Freddie Heinrich (Deutschland)
Jakob Rosenthaler (Österreich)
Soma Görbe (Ungarn)
Eddie O'Shea (Großbritannien)
Cormac Buchanan (Neuseeland)
Filippo Farioli (Italien)
Demis Mihaila (Italien)
Diogo Moreira (Brasilien)
Tatchakorn Buasri (Thailand)
Daniel Muñoz (Spanien)
Sho Nishimura (Japan)
Scott Ogden (Großbritannien)
Alex Millan (Spanien)
Iván Ortolá (Spanien)
Matteo Bertelle (Italien)
Mario Aji (Indonesien)
Bartholomé Perrin (Frankreich)
Gabin Planques (Frankreich)
Noah Dettwiler (Schweiz)
Luca Lunetta (Italien)
David Muñoz (Spanien)
David Alonso (Kolumbien)
Marcos Uriarte (Spanien)
Collin Veijer (Niederlande)
Daniel Holgado (Spanien)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
  

TV-Programm

  • Mo.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo.. 01.03., 21:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo.. 01.03., 21:45, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 01.03., 22:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 01.03., 23:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 02.03., 00:35, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Di.. 02.03., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 02.03., 05:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 02.03., 05:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di.. 02.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5488DE