Randy Krummenacher: Erster Podestplatz der Saison

Von Mario Furli
Randy Krummenacher: Dritter in Misano

Randy Krummenacher: Dritter in Misano

Nach den gesundheitlichen Problemen zum Start in die Saison 2022 freuten sich Randy Krummenacher und sein Team Keope Yamaha beim CIV-Event in Misano über Platz 3 im zweiten Lauf.

Mit 5,5 sec Rückstand auf Sieger und CIV-Leader Michele Pirro sicherte sich Randy Krummenacher am Sonntag beim vierten Meeting der Italienischen Superbike-Meisterschaft (Campionato Italiano Velocità, kurz CIV) in Misano Platz 3. Es war der erste Podestplatz einer Saison, in die der 32-jährige Schweizer erst mit Verspätung eingestiegen war.

Zur Erinnerung: Der Supersport-Weltmeister von 2019 infizierte sich Mitte März mit dem SARS-CoV-2-Virus, danach diagnostizierten die Ärzte Long-Covid bei ihm. Auf den EWC-Auftakt in Le Mans musste er deshalb verzichten, ebenso auf den CIV-Start in Misano. Damit nicht genug, beim Comeback in Vallelunga brach er sich am 8. Mai auch noch das linke Wadenbein.

Beim nächsten Comeback im Juni verpasste «Krummi» den Sprung auf das Podest mit den Plätzen 4 und 5 knapp. Am gestrigen Sonntag gelang es endlich wieder, nachdem Randy das Nachtrennen am Samstagabend noch als Achter beendet hatte.

«Ich freue mich, das Wochenende auf dem Podium abgeschlossen zu haben», erzählte Krummenacher. «Das Samstagsrennen lief nicht exakt wie erhofft. Ich fuhr von P3 los, aber nach einem guten Start hatte ich einige Probleme, die es mir nicht ermöglichten, mehr als P8 einzufahren. Das Rennen am Sonntag war viel positiver. Mein Gefühl zum Motorrad war besser und ich konnte endlich wieder auf das Podium fahren. Es war nicht einfach, weil sich die Bedingungen im Vergleich zum Samstag deutlich verändert hatten. Ich versuchte einfach von Anfang an zu pushen, gab nie auf und am Ende holte ich diesen wichtigen Podestplatz. Wir müssen auf diesem Weg weitermachen und das Ergebnis in Mugello bestätigen.»

Denn nach der Sommerpause wird die CIV-Serie am 17. und 18. September in Mugello fortgesetzt.

Übrigens: Randys Teamkollege war in Misano Moto2-Routinier Simone Corsi, der für Niccolò Canepa auf der Yamaha R1 eingesprungen war. Im zweiten Lauf landete er hinter Krummi auf Rang 4.

Komplette Ergebnisse und Stand CIV

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 05.10., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 05.10., 13:50, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 05.10., 14:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 05.10., 15:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mi.. 05.10., 15:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mi.. 05.10., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 05.10., 17:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 05.10., 17:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Mi.. 05.10., 17:25, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • Mi.. 05.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT