Zwei deutsche Hoffnungen im Northern Talent Cup 2023

Von Esther Babel
Wieder volles Programm beim Nachwuchs

Wieder volles Programm beim Nachwuchs

23 Fahrer aus zehn Ländern starten 2023 in der Nachwuchsserie, die von WM-Promoter Dorna, Hersteller KTM und dem ADAC veranstaltet wird. Mit dabei: Rocco Caspar Sessler und Anakin Zelenak aus Deutschland dabei.

Die Teilnehmer für den Northern Talent Cup 2023 stehen fest: 24 junge Fahrer aus zehn Nationen treten in den 14 Rennen in diesem Jahr auf identischen Motorrädern von KTM gegeneinander an. Saisonstart ist vom 21. bis. 23. April im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft auf dem TT Circuit im niederländischen Assen. Zuvor bereiten sich die Teilnehmer bei einem offiziellen Test in der Motorsport Arena Oschersleben am 29./30. März auf den Northern Talent Cup 2023 vor.

In das permanente Starterfeld 2023 haben es insgesamt drei deutsche Nachwuchspiloten geschafft. Rocco Caspar Sessler wird wie schon im Vorjahr im MCA Racing Team antreten. Der 14-Jährige erreichte in seiner Debütsaison 2022 den zwölften Rang der Gesamtwertung und will nun mit Erfahrung im vorderen Feld kämpfen. Anakin Zelenak seine erste Saison im Northern Talent Cup bestreiten. Der 14-Jährige tritt mit dem JRP Academy Racing Team an.

Die zwei deutschen Vertreter treffen auf harte Konkurrenz. Die weiteren 21 Piloten kommen allesamt aus Europa. Mit vier Österreichern, vier Niederländern, einem Dänen, zwei Belgiern, vier Schweizern und einem tschechischen Pilot sind auch Deutschlands Nachbarländer stark vertreten. Dazu gesellen sich drei Nachwuchsfahrer aus Italien, ein Ungar und ein ukrainischer Teilnehmer.

Die NTC-Starterliste 2023

2 Jordan Bartucca/ITA
4 Niklas Wannenmacher/ AUT
5 Tom Willem Kuil/ NED
7 Rocco Caspar Sessler/ GER
9 Luis Rammerstorfer/ AUT
12 Martin Vincze/ HUN
14 Roberto Piras/ ITA
15 Julius Ahrenkiel-Frellsen/ DEN
16 Kyano Schoo/ NED
23 Lorenzo Pontillo/ BEL
25 Kimi-Nikita Gundermann/ SWI
29 Filip Novotny/ CZE
31 Delano Greven/ NED
33 David Sidorov/ UKR
36 Jurrien van Crugthen/ NED
41 Loris Dekkers/ BEL
46 Matteo Masili/ ITA
48 Lenoxx Phommara / SWI
53 Levin Phommara/ SWI
55 Anakin Zelenak/ GER
57 Kilian Holzer/ AUS
81 Daniel Krabacher/ AUS
95 Maxime Schmid/ SWI

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.02., 00:15, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 03.02., 00:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 00:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Fr.. 03.02., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 03.02., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 09:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 03.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3