MiniGP-Weltfinale: Kratochwil und Wiegner in Top-10

Von Mario Furli
Fynn Kratochwil #22 in Valencia

Fynn Kratochwil #22 in Valencia

Im Vorfeld des MotoGP-Showdowns waren am Donnerstag in Valencia die MiniGP-Nachwuchshoffnungen im Einsatz – mit deutschsprachiger Beteiligung.

Ehe am Wochenende noch die MotoGP-Krone vergeben wird, wurden am Donnerstag beim WM-Saisonfinale in Valencia noch die Champions in der «FIM MiniGP World Series» gekürt: Die Titel gingen an den Malaysier Qabil Irfan (160 ccm) und dem Spanier Alvaro Lucas (190 ccm).

Aus deutschsprachiger Sicht lagen die Hoffnungen vor allem auf Fynn Kratochwil, der in dieser Saison mit neun von zehn möglichen Siegen souverän den Gesamtsieg in der «FIM MiniGP Germany» sichergestellt hatte und zudem schon 2022 beim Weltfinale mit dem Vizetitel für Schlagzeilen gesorgt hatte. Dieses Mal gab es für Fynn auf der Ohvale GP-0 160 ccm keine Medaille, im Superfinale stellte er seinen Speed aber mit der schnellsten Rennrunde unter Beweis. Mit den Plätzen 8 und 6 in den zwei Rennen sowie Rang 5 im Superfinale wurde der 13-jährige Thüringer Gesamtsechster.

Ebenfalls unter die Top-20 der 160er-Klasse geschafft hat es beim Weltfinale in Valencia Jason Rudolph aus St. Egidien in Sachsen. Er beendete die drei Wertungsläufe auf den Plätzen 15, 13 und 16. Gesamt fand sich Jason damit auf Rang 18 wieder.

In der Klasse 190 ccm war Ben Wiegner trotz Sturz im Superfinale als Neunter der beste deutschsprachige Vertreter in der Endabrechnung, wobei der Plauener im ersten Rennen sogar als Dritter glänzte. Die deutsche Nachwuchspilotin Anina Urlaß landete auf Platz 12, der Österreicher Tobias Kitzbichler auf Rang 14 – jeweils nach abschließenden Top-10-Platzierungen im Superfinale (P8 für Urlaß, P9 für Kitzbichler).

MiniGP-Weltfinale 2023 Valencia, 160 ccm:

1. Qabil Irfan, 100 Punkte
2. Kotaro Togashi, 76
3. Enzo Zaragoza, 65
4. Ethan Sparks, 49
5. Nathan Gouker, 47
6. Fynn Kratochwil, 40
7. Nolann Macary, 29
8. Johann Dubois, 23
9. Lorenzo Fino, 23
10. Jakub Stankiewicz

Ferner:
18. Jason Rudolph, 4

MiniGP-Weltfinale 2023 Valencia, 190 ccm:

1. Alvaro Lucas, 88 Punkte
2. Lorenzo Pritelli, 72
3. Edoardo Savino, 67
4. Ryder Davis, 39
5. Farish Hafiy, 38
6. Gabriel Vuono, 32
7. Izan Rodriguez, 31
8. Ben Wiegner, 30
9. Edgar Silven, 29
10. Roman Durdis, 28

Ferner:
12. Anina Urlaß, 22
14. Tobias Kitzbichler, 19

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 14:10, Das Erste
    Sportschau
  • Fr.. 23.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.02., 16:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 23.02., 16:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 18:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 23.02., 18:45, Motorvision TV
    Goodwood
  • Fr.. 23.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8