Portimao, 2. Tag: Yamaha vorne, Bautista Letzter

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Bestzeit für Toprak Razgatlioglu

Bestzeit für Toprak Razgatlioglu

In Abwesenheit des Kawasaki-Werksteams konnten bei den zweitägigen Superbike-Tests in Portimao andere brillieren. Während Yamaha für die Bestzeit sorgte, gelang Honda die größte Steigerung.

Mit 1:41,339 min führte Yamaha-Werksfahrer Toprak Razgatlioglu die Zeitenliste am Montag, dem zweiten und letzten Testtag in Portimao, bis 23 Minuten vor Schluss an.

Dann katapultierte sich Loris Baz (Ten Kate Yamaha) mit 1:40,994 min an die Spitze, der Franzose blieb als Erster unter 1:41 min. Damit kam er bis auf 6/10 sec an den Pole-Rekord (1:40,372 min) von Jonathan Rea (Kawasaki) heran.

Neun Minuten vor Ende übernahm der Britische Meister Scott Redding auf seiner Werks-Ducati mit 1:40,883 min die Führung, wenig später konterte Razgatlioglu und fuhr 1:40,804 min. Diese Marke mit einem Qualifyer-Reifen reichte, um den letzten Europa-Test als Bester zu beenden.

Nur wenig langsamer als der Türke waren Redding und Baz, der viertplatzierte Michael van der Mark (Pata Yamaha) liegt bereits 0,662 sec zurück.

Deutlich steigern konnte sich Honda gegenüber Sonntag. Werksfahrer Leon Haslam fuhr 1,3 sec schneller und belegte Gesamtrang 6, während Teamkollege Alvaro Bautista mit dem Charakter des Reihenvierzylinder-Motors der CBR1000RR-R nach Jahren auf Ducati weiterhin Schwierigkeiten hat: 2,755 sec Rückstand bedeuten für den Vizeweltmeister aus Spanien den letzten Platz in der kombinierten Zeitenliste beider Tage.

BMW fügte nach sechs Testtagen in Europa alle Puzzleteile zusammen, Tom Sykes kam auf Platz 7 und war damit um 0,204 sec schneller als Teamkollege Eugene Laverty.

Sandro Cortese hatte keine Chance, seine 1:42,936 min vom Sonntag zu verbessern, weil er am Montag nur zweieinhalb Stunden zum Fahren kam. Dann übernahm Stammfahrer Leon Camier bei Barni Ducati und dem Schwaben blieb nur Gesamtrang 14.

Bevor am letzten Februar-Wochenende auf Phillip Island die Superbike-WM 2020 beginnt, stehen am Montag und Dienstag zuvor die beiden letzten Testtage an.

Zeiten Superbike-WM-Test Portimao, 27. Januar 2020:

1. Toprak Razgatlioglu, Yamaha, 1:40,804 min
2. Scott Redding, Ducati, 1:40,883
3. Loris Baz, Yamaha, 1:40,994
4. Michael van der Mark, Yamaha, 1:41,426
5. Chaz Davies, Ducati, 1:41,599
6. Leon Haslam, Honda, 1:41,655
7. Tom Sykes, BMW, 1:41,786
8. Eugene Laverty, BMW, 1:41,990
9. Federico Caricasulo, Yamaha, 1:42,030
10. Garrett Gerloff, Yamaha, 1:42,045
11. Michael Rinaldi, Ducati, 1:42,309
12. Leandro Mercado, Ducati, 1:42,462
13. Javier Fores, Kawasaki, 1:42,802
14. Sylvain Barrier, Ducati, 1:43,458
15. Christophe Ponsson, Aprilia, 1:43,480
16. Alvaro Bautista, Honda, 1:43,559
17. Sandro Cortese, Ducati, 1:43,804

Kombinierte Zeiten 26./27. Januar 2020:

1. Toprak Razgatlioglu, Yamaha, 1:40,804 min
2. Scott Redding, Ducati, 1:40,883
3. Loris Baz, Yamaha, 1:40,994
4. Michael van der Mark, Yamaha, 1:41,426
5. Chaz Davies, Ducati, 1:41,599
6. Leon Haslam, Honda, 1:41,655
7. Tom Sykes, BMW, 1:41,786
8. Eugene Laverty, BMW, 1:41,990
9. Federico Caricasulo, Yamaha, 1:42,030
10. Garrett Gerloff, Yamaha, 1:42,045
11. Michael Rinaldi, Ducati, 1:42,309
12. Leandro Mercado, Ducati, 1:42,462
13. Javier Fores, Kawasaki, 1:42,802
14. Sandro Cortese, Ducati, 1:42,936
15. Sylvain Barrier, Ducati, 1:43,458
16. Christophe Ponsson, Aprilia, 1:43,480
17. Alvaro Bautista, Honda, 1:43,559

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE