Heute ab 11 Uhr live: Ducati-Präsentation in Imola

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Die Ducati-Präsentation wird live und auf Englisch übertragen

Die Ducati-Präsentation wird live und auf Englisch übertragen

Seit Carlos Checa 2011 hat Ducati keinen WM-Titel mehr gewonnen. Mit Chaz Davies und Scott Redding hat das Aruba-Team in der Superbike-WM 2020 ein starkes Duo am Start.

Am heutigen Mittwoch um 11 Uhr stellt Ducati im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola sein Werksteam für die Superbike-WM 2020 vor.

Chaz Davies bestreitet dieses Jahr seine siebte Saison für den Hersteller aus Borgo Panigale, ein Vorort von Bologna. 2019 fuhr er mit der neuen V4R zwar zehnmal aufs Podest, gewann aber nur ein Rennen in Laguna Seca, während sein Teamkollege Alvaro Bautista 16 Mal die oberste Podeststufe erklomm (24 Podiumsplätze). Der Waliser wurde WM-Sechster, der Spanier Zweiter.

Davies gewann in seiner Superbike-Karriere bereits 30 Rennen und wurde dreimal auf Ducati Vizeweltmeister, doch immer brachte ihn Kawasaki-Star Jonathan Rea um den Platz an der Sonne.

Seit 2011 und dem Titelgewinn von Carlos Checa wartet Ducati auf einen Triumph in der seriennahen Weltmeisterschaft.

Nachdem letzten August klar wurde, dass Bautista für 2020 ins neue Superbike-Werksteam von Honda wechselt, verpflichtete Ducati den Engländer Scott Redding als dessen Nachfolger. Der 27-Jährige wurde 2013 Vizeweltmeister in der Moto2-Klasse, fuhr anschließend fünf Jahre auf zweit- und drittklassigen Bikes MotoGP und gewann 2019 für Ducati die Britische Superbike-Meisterschaft.

Seit 2015 ist IT-Anbieter Aruba Hauptsponsor und Eigentümer des Ducati-Werksteams. Seit 2019 wirbt die Firma von Stefano Cecconi auch auf den Werks-Ducati und Lederkombi von Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci in der MotoGP-WM.

Um die Logistik des Teams kümmert sich nach wie vor Feel Racing, die Firma von Daniele Casolari. Die Motorräder kommen aus der Rennabteilung von Ducati Corse, welche Gigi Dall’Igna untersteht.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
116