Phillip Island: 54.437 Australier trotzten COVID-19

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Die Hänge auf Phillip Island waren gefüllt wie immer

Die Hänge auf Phillip Island waren gefüllt wie immer

Während die Sorge um die Gefahren des Coronavirus weltweit immer größer wird, wurde auf Phillip Island der Saisonauftakt der Superbike-WM 2020 abgehalten. Es kamen mehr Australier an die Rennstrecke als im Vorjahr.

Phillip Island und die Superbike-WM verbindet eine lange Tradition. 1988 wurde in Donington Park zwar das erste Rennen der seriennahen Motorradweltmeisterschaft ausgetragen, die meisten Meetings wurden aber in Australien veranstaltet. Theoretisch hätte eine Rennstrecke 32 Meeting der Superbike-WM veranstalten können, aber diese Idealzahl erreicht keine Piste.

Das erste Superbike-Rennen auf Phillip Island gewann Peter Goddard auf Yamaha, auch den zweiten Lauf 1990 gewann mit Rob Phillis ein Australier. Erster Nicht-Australier, der auf Phillip Island gewinnen konnte, war der US-Amerikaner Doug Polen (Ducati) 1991 (Lauf 2). Seitdem pausierte die 4,4 km lange Rennstrecke nur 1993 und kommt somit auf bisher 30 Veranstaltungen.

Das Meeting auf Phillip Island ist bei Teams, Piloten und auch Fans gleichermaßen beliebt, die Zuschauerzahlen haben ein konstant hohes Niveau. 2020 war von zwei Faktoren beeinflusst. Zum einen herrschte am Freitag kein ideales Wetter, zum anderen die Covid-19 Pandemie. Dennoch kamen am vergangenen Wochenende 54.437 an den drei Tagen an die Rennstrecke.

Zuschauer Phillip Island seit 2015:
Saison Freitag Samstag Sonntag Gesamt
2020 8.898 18.148 27.391 54.437
2019 9.467 17.179 26.987 53.633
2018 10.290 18.673 29.334 58.297
2017 10.609 19.251 30.241 60.101
2016 10.633 19.152 31.312 61.097
2015 9.632 17.148 30.419 57.199

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE