WM-Leader Alex Lowes (Kawasaki): «Blieb cool»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alex Lowes freut sich über den ersten Sieg mit Kawasaki

Alex Lowes freut sich über den ersten Sieg mit Kawasaki

Mit einem Laufsieg, einem zweiten Platz und als Vierter im Superpole-Race reist Alex Lowes als WM-Leader vom Saisonauftakt der Superbike-WM 2020 auf Phillip Island ab.

Seit 2014 fährt Alex Lowes in der Superbike-WM und erreichte bis 2019 in 166 Rennen nur einen Sieg (mit Yamaha in Brünn 2018). Mit Kawasaki brauchte der Brite nur drei Rennen, um den nächsten Sieg einzufahren!

Lowes stand am Samstag als Zweiter auf dem Podium und holte im Superpole-Race einen vierten Platz; im zweiten Superbike-Lauf folgte der Sieg mit Kawasaki. Mit 51 Punkten ist der 29-Jährige zum ersten Mal in seiner Karriere WM-Leader.

«Das Superpole-Race war wichtig. Mein Start war schlecht, umso überraschter war ich, dass ich Vierter wurde und so eine gute Ausgangsposition für den zweiten Lauf hatte», sagte Lowes gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ein großartiger Auftakt mit Kawasaki. Ich werde jetzt den Moment einfach nur genießen.»

Im Rennen über 22 Runden belegte Lowes die meiste Zeit eine Position außerhalb der Top-3, in Runde 15 überquerte er die Start-/Ziellinie erstmals als Leader.

«Das Rennen war hart. Johnny hat vorne die Pace kontrolliert und ich wurde mehrfach angerempelt. Es gab eine Berührung mit Toprak und auch Michael hat mich angestupst. Deshalb habe ich mich zurückgehalten und gezwungen, cool zu bleiben», erklärte der Kawasaki-Pilot. «Ich wollte nur am Ende in einer Position sein, dass ich um den Sieg kämpfen kann. Mein Bike war sehr schnell, ich konnte mehrmals auf der Geraden überholen. Ich gab mein bestes und zum Glück hat das dieses Mal gereicht.»

Erstaunlich: An seinem ersten Rennwochenende mit Kawasaki besiegte Lowes bei Kawasaki Platzhirsch Jonathan Rea!

«Während der Wintertests hatte ich noch nicht ein super Gefühl zur Kawasaki, an Rennwochenende ist es dann immer etwas anders», grinste Lowes. «Johnny hat die ZX-10RR mit seinem Team über die Jahre entwickelt, es funktioniert wirklich prächtig. Es liegt also an mir, mich an das Bike anzupassen und nicht umgekehrt. Mit der Kawasaki fällt es mir im Rennen leichter, auch in weniger guten Situationen zu überholen. Das ist der Unterschied zur Yamaha und gibt mir mehr Selbstvertrauen, so weiterzumachen.»

 

Ergebnis Superbike-WM Philipp Island, Lauf 2:
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Alex Lowes, Kawasaki 34:04,327 min
2 Jonathan Rea, Kawasaki + 0,037 sec
3 Scott Redding, Ducati + 0,849
4 Michael van der Mark, Yamaha + 1,784
5 Chaz Davies, Ducati + 4,278
6 Alvaro Bautista, Honda + 4,322
7 Maximilian Scheib, Kawasaki + 4,829
8 Loris Baz, Yamaha + 6,172
9 Sandro Cortese, Kawasaki + 11,057
10 Tom Sykes, BMW + 17,204
11 Xavi Fores, Kawasaki + 33,338
12 Leon Haslam, Honda + 33,779
Michael Rinaldi, Ducati Sturz
Toprak Razgatlioglu, Yamaha Defekt
Federico Caricasulo, Yamaha Sturz
Takumi Takahashi, Honda Aufgabe

 

Superbike-WM 2020, Stand nach Phillip Island:
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Alex Lowes, Kawasaki 51
2 Scott Redding, Ducati 39
3 Toprak Razgatlioglu, Yamaha 34
4 Jonathan Rea, Kawasaki 32
5 Michael van der Mark, Yamaha 31
6 Alvaro Bautista, Honda 20
7 Loris Baz, Yamaha 20
8 Chaz Davies, Ducati 19
9 Leon Haslam, Honda 17
10 Tom Sykes, BMW 17
11 Maximilian Scheib, Kawasaki 10
12 Sandro Cortese, Kawasaki 10
13 Michael Rinaldi, Ducati 7
14 Xavi Fores, Kawasaki 5
15 Eugene Laverty, BMW 5
16 Federico Caricasulo, Yamaha 4
17 Garrett Gerloff, Yamaha 2

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 30.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 30.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Mi. 30.09., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
» zum TV-Programm
6DE