Dorna-Boss: Mindestens noch sechs Superbike-Events!

Von Kay Hettich
Das Teilnehmerfeld der Superbike-WM 2020

Das Teilnehmerfeld der Superbike-WM 2020

Der wegen der Coronavirus-Pandemie mehrfach aktualisierte Kalender der Superbike-WM 2020 wird weitere Änderungen erfahren. Die europaweiten Lockerungen machen Hoffnungen auf eine ordentliche Saison.

Offiziell wurde das Meeting am ersten Juli-Wochenende in Donington Park noch nicht abgesagt, aber es wird passieren. Wie von SPEEDWEEK.com vor wenigen Tagen berichtet, wird der SBK-Kalender 2020 in enger Abstimmung mit der MotoGP neu geplant. Angedacht ist, dass jeweils eine Woche nach der MotoGP die Superbike-WM auf einer Rennstrecke gastieren wird.

Es könnten auch SBK-Events auf Pisten wie Brünn und Spielberg stattfinden, die bisher nicht im Kalender vorgesehen waren. Auf die teuren Übersee-Events in Argentinien und Katar (Piste wird frisch asphaltiert) wird die Dorna als Promoter beider Weltmeisterschaften dagegen verzichten.

«Auf einigen Rennstrecken werden wir ein oder zwei MotoGP-Rennen fahren und dann eine Runde der Superbike-WM organisieren. Das kriegen wir hin», sagte Dorna-Boss Carmelo Ezpeleta in einem Video-Interview auf WorldSBK.com. «Es wird auch Rennstrecken geben, auf denen nicht beide Serien stattfinden können. Unsere Priorität ist dennoch, eine Mindestanzahl von SBK-Meetings durchzuführen.»

Der Saisonauftakt der seriennahen Weltmeisterschaft auf Phillip Island im Februar war noch nicht von der Coronavirus-Pandemie betroffen.

«Wir wollen mindestens sechs bis sieben weitere Meetings», stellte der Spanier klar. «Alles hängt natürlich von der Situation ab. Wir analysieren, was der beste Superbike-Kalender ist. Natürlich werden wir alles versuchen. Für uns ist es auch eine Priorität, Rennen der Superbike-WM zu veranstalten.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 22.05., 10:05, Motorvision TV
    Goodwood 2021
  • So.. 22.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 22.05., 11:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • So.. 22.05., 12:30, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Countdown
  • So.. 22.05., 12:30, ServusTV
    Superbike - Estoril Round
  • So.. 22.05., 12:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 22.05., 12:40, ServusTV
    Superbike - Estoril Round
  • So.. 22.05., 13:00, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Rennen
  • So.. 22.05., 13:00, ServusTV
    WRC - Rally Portugal
  • So.. 22.05., 13:15, ServusTV
    WRC - Rally Portugal
» zum TV-Programm
3AT