Bitter: Drei weitere Absagen im SBK-Kalender 2020

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Seit 1992 war Assen ununterbrochen im Kalender der Superbike-WM

Seit 1992 war Assen ununterbrochen im Kalender der Superbike-WM

Es war absehbar, dass sich der im Mai vorgestellte Plan für die Superbike-WM 2020 nicht komplett umsetzen lassen würde. Vor wenigen Minuten wurde unter anderem das Traditionsmeeting in Assen endgültig abgesagt.

Wegen der Corona-Pandemie wurde der Kalender der Superbike-WM 2020 mehrfach umgebaut. Ende Mai veröffentlichte die Dorna als Veranstalter der seriennahen Weltmeisterschaft einen Kalender mit sieben bestätigten Terminen. Dazu wurde eine Reihe von Meetings aufgelistet, an deren Umsetzung gearbeitet wird.

Doch vor wenigen Minuten teilte die Dorna mit, dass drei Veranstaltungen nicht umsetzbar sind. Der Corona-Krise zum Opfern fallen ausgerechnet zwei Meetings mit den längsten Traditionen: In Donington Park fand 1988 das erste Rennen der heutigen Superbike-WM statt. Das Meeting Assen ist seit 1992 regelmäßiger Austragungsort. Ebenfalls abgesagt wurde das Wüstenrennen in Katar.

«Wir haben nichts unversucht gelassen, um eine Lösung zu finden – leider konnten wir keine finden», bedauert Dorna-Manager Gregorio Lavilla die Absagen. «Dies soll jedoch keinen Schatten auf die Meisterschaft werfen. Der Großteil der diesjährigen Meetings wird stattfinden, und die Pläne für eine vollständige Saison 2021 sind in vollem Gange.»

Es könnten nicht die letzten Absagen gewesen sein. Ob die Meetings in San Juan/Argentinien und Misano/Italien durchgeführt werden können, ist ungewiss. Vieles deutet darauf hin, dass das Saisonfinale in Magny-Cours/Frankreich stattfinden wird.

Kalender der Superbike-WM 2020:

28.2.–01.3. Philipp Island/Australien
31.7.–02.8. Jerez/Spanien
07.8.–09.8. Portimão/Portugal
28.8.–30.8. Aragón/Spanien
04.9.–06.9 Aragón/Spanien
18.9.–20.9. Barcelona/Spanien
2.10.–04.10. Magny-Cours/Frankreich
9.10.–11.10. San Juan/Argentinien*
6.11.–08.11. Misano/Italien*

* unbestätigt

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
4DE