Jerez, Lauf 1: Scott Redding siegt, Desaster für BMW

Von Kay Hettich
Superbike-WM

Das erste Superbike-Rennen seit dem Corona-Lockdown wurde von Scott Redding gewonnen. Der Ducati-Pilot verwies im ersten Lauf Jonathan Rea und Toprak Razgatlioglu auf die Plätze. BMW schwach, ganz stark Marco Melandri.

Das Meeting in Jerez ist die Generalprobe für weitere Rennen unter den Restriktionen der Corona-Pandemie. Aus der ersten Startreihe starteten Scott Redding (Ducati), Jonathan Rea (Kawasaki) und Tom Sykes (BMW). Neben Redding und Rea hinterließen auch die Yamaha-Piloten Michael van der Mark und Loris einen starken Eindruck.

Ein entscheidender Faktor aber auch das Wetter: Bei praller Sonne zeigte das Thermoter bei Rennstart schweißtreibende 38 Grad! Und ob bei allen Teilnehmern die Reifen die Renndistanz durchhalten, musste sich bei 60 Gras Asphalttemperatur erst noch bestätigen.

An der Spitze formierten sich Rea, Razgatlioglio und Redding, mit Respektabstand folgte Baz. Nach zehn Runden lag das Quartett noch innerhalb nur einer Sekunde. Im letzten Renndrittel schloss auch Chaz Davies (Ducati) zur Spitze auf.

Rea hielt das Tempo bis zum Schluss hoch und unterband damit Positionskämpfe. Erst in Runde 15 fasste sich Redding ein Herz und übernahm vom Nordiren die Führung. In den letzten Runden setzte der Ducati-Pilot alles auf eine Karte und zog das Tempo noch einmal an und holte mit einer Sekunde Vorsprung auf Rea seinen ersten Superbike-Laufsieg. Dritter wurde Razgatlioglu.

Mit dem Sieg übernahm Redding vorerst auch die Gesamtführung.

Eine famose Vorstellung gab Michael Rinaldi, der sich von seinem heftigem Sturz am Freitag unbeeindruckt zeigte und mit der Go Eleven-Ducati Platz 6 eroberte.

Die beste Honda brachte Álvaro Bautista auf der siebten Position ins Ziel.

Ein starkes Rennen fuhr auch Marco Melandri, der bei seinem Comeback mit Barni Ducati von Startplatz 19 bis auf Platz 8 nach vorne kam.

Sandro Cortese fand nicht gut uns Rennen hinein und lag lange außerhalb der Top-15. Nach und nach stabilisierte sich der Pedercini Kawasaki-Pilot und kreuzte auf Position 14 die Ziellinie.

Ein Desaster war der erste Superbike-Lauf in Jerez für BMW. Tom Sykes fuhr im Mittelfeld zunächst ein solides Rennen, steuerte dann aber mit einem technischen Problem die Box an. Mit sechs Runden Rückstand nahm er wieder das Rennen auf und kam nicht in die Wertung. Eugene Laverty startete famos ins Rennen, fiel aber schnell zurück und lag lange außerhalb der Punkteränge. Am Ende reichte es als 15. zu einem WM-Punkt.

So lief das Rennen

Start: Rea vor Razgatliogli, Redding und Sykes. Bautista auf 7. Davies nur 12, Cortese 18.

Runde 1: Rea, Razgatlioglu, Redding und Baz innerhalb einer Sekunde. Dann Sykes und Bautista. WM-Leader Lowes auf 12. Melandri auf 18. Cortese nur auf 20.

Runde 2: Rea 0,3 sec vor Razgatlioglu und 0,5 vor Redding. Davies schon auf Platz 8. Melandri auf 17 schneller als der Neunte.

Runde 3: Die Top-3 innerhalb nur 0,3 sec. Baz (4.) 1,1 sec zurück. Haslam (6.) und Davies (7.) vorbei an Bautista (8.). Cortese auf 19,

Runde 4: Bautista (9.) verliert eine weitere Position an van der Mark (8.). Sturz Caricasulo

Runde 5: Rea setzt sich langsam von Razgatlioglu und Redding ab. Sykes kommt mit Defekt an die Box. Van der Mark, Bautista, Rinaldi und Haslam kämpfen um Platz 6. Melandri auf 12.

Runde 6: Nur die Top-5 und Rinladi (8.) fahren 1:41 min. Melandri vorbei an Gerloff auf Platz 11.

Runde 7: Die Abstände zwischen Rea, Razgatlioglu, Redding, Baz und Davies verändern sich kaum. Bautista (6.) und Rinaldi (7.) vorbei an van der Mark (8.). Cortese auf 17.

Runde 8: Die Top-7 fahren identische Zeiten.

Runde 9: Rinaldi fährt ein starkes Rennen – jetzt vor Bautista auf Platz 6. Motorschaden bei van der Mark! Cortese in den Punkten.

Runde 10: Rea, Razgatlioglu, Redding und Baz nur von 1 sec getrennt. Davies 3,1 sec zurück, Rinaldi (6.) um 6,2 sec.

Runde 11: Davies nur noch 2,2 sec hinter den Top-3. Lowes, Haslam und Melandri kämpfen um Platz 8.

Runde 12: Redding vorbei an Razgatlioglu auf Platz 2. Sturz Mercado. Sykes wieder auf der Piste.

Runde 13: Rea hat Redding am Hinterrad. Melandri jetzt auf Platz 8! Cortese auf 14

Runde 15: Führungswechsel – Redding jetzt vor Rea. Davies (5.) mit 1,5 sec Rückstand auch mit Siegchancen.

Runde 16: Redding fährt auf letzter Rille, behauptet aber trotz kleinem Fehler die Führung. Die Top-5 nur von 1,2 sec getrennt. Rinaldi sicher auf Platz 6, ebenso Bautista auf 7. Cortese auf 14.

Runde 17: Redding 0,7 sec vor Rea. Davies jetzt vor Baz auf Platz 4.

Runde 18: Rea fährt so schnell wie Redding, kann die Lücke so aber nicht schließen.

Runde 19: Redding bleibt fehlerfrei. Razgatlioglu und Davies kämpfen um Platz 3.

Letzte Runde: Redding gewinnt 1,1sec vor Rea. 3. Razgatlioglu, 4. Davies, 5. Baz, 6. Rinaldi, 7. Bautista, 8. Melandri, 9. Lowes, 10. Haslam, 11. Gerloff, 12. Fores, 13. Ponsson, 14. Cortese, 15. Laverty.

Ergebnis Superbike-WM in Jerez, Lauf 1:
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Scott Redding Ducati 33:58,961 min
2 Jonathan Rea Kawasaki + 1,147 sec
3 Toprak Razgatlioglu Yamaha + 2,252
4 Chaz Davies Ducati + 2,699
5 Loris Baz Yamaha + 3,301
6 Michael Rinaldi Ducati + 6,367
7 Alvaro Bautista Honda + 10,228
8 Marco Melandri Ducati + 18,713
9 Alex Lowes Kawasaki + 20,421
10 Leon Haslam Honda + 24,361
11 Garrett Gerloff Yamaha + 26,610
12 Christophe Ponsson Aprilia + 34,651
13 Xavi Fores Kawasaki + 34,709
14 Sandro Cortese Kawasaki + 38,138
15 Eugene Laverty BMW + 38,365
16 Sylvain Barrier Ducati + 49,601
17 Lorenzo Gabellini Honda + 52,357
18 Takumi Takahashi Honda + 53,802
NC Tom Sykes BMW nicht klassifiziert
RT Maximilian Scheib Kawasaki Aufgabe
RT Leandro Mercado Ducati Sturz
RT Michael van der Mark Yamaha Defekt
RT Federico Caricasulo Yamaha Sturz

 

 

WM-Stand nach Jerez, Lauf 1
1 Scott Redding Ducati 64 Punkte
2 Alex Lowes Kawasaki 58
3 Jonathan Rea Kawasaki 52
4 Toprak Razgatlioglu Yamaha 50
5 Chaz Davies Ducati 32
6 Michael van der Mark Yamaha 31
7 Loris Baz Yamaha 31
8 Ãlvaro Bautista Honda 29
9 Leon Haslam Honda 23
10 Michael Rinaldi Ducati 17
11 Tom Sykes BMW 17
12 Sandro Cortese Kawasaki 12

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
18