Jerez, FP3: Yamaha schlägt eindrucksvoll zurück

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Michael van der Mark

Michael van der Mark

Bei verhältnismäßig kühlen Temperaturen am Samstagmorgen verbesserten die Piloten der Superbike-WM mit Leichtigkeit ihre Zeiten vom Freitag. Michael van der Mark (Pata Yamaha) fuhr die schnellste Runde des Wochenendes.

Die beiden Hauptrennen der Superbike-WM werden am Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr gestartet. Zu dieser Tageszeit hat es derzeit in Jerez, im Südzipfel Spaniens, 35 bis 37 Grad. Die Rennstrecke heizt sich dann auf 50 bis 60 Grad auf, verliert Grip und wird rutschig.

Im dritten freien Training am Samstagmorgen, das um 9 Uhr begann und 20 Minuten dauerte, hatte es angenehme 25 Grad und einen relativ hohen Griplevel, entsprechend purzelten die Bestzeiten der Fahrer augenblicklich.

Am Freitag war Loris Baz aus dem Team Ten Kate Yamaha mit 1:40,311 min der Schnellste, diese Marke wurde bereits nach der ersten fliegenden Runde vom WM-Dritten Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha) in 1:39,919 min unterboten. Der Türke blieb damit als Erster an diesem Wochenende unter 1:40 min.

In der zweiten Runde steigerte Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) die Bestzeit auf 1:39,844 min und fuhr damit 0,001 sec schneller als Baz.

Christophe Ponsson, der mit Wildcard auf einer Aprilia RSV4 am Start ist, stürzte nach fünf Minuten, Ducati-Ass Chaz Davies verpasste die ersten Minuten wegen technischer Probleme an seiner V4R.

In den letzten fünf Minuten gingen alle auf Zeitenjagd, 3 min vor Schluss übernahm Yamaha-Werksfahrer Michael van der Mark die Führung. Der Niederländer verbesserte seine eigene Bestzeit in der folgenden Runde auf 1:39,639 min.

Die Zeiten sind bereits auf einem hohen Niveau. Zum Vergleich:

Schnellste Rennrunde: 1:39,004 min, Alvaro Bautista, 2019, Ducati

Pole-Position: 1:38,247 min, Jonathan Rea, 2019, Kawasaki

Van der Mark an der Spitze, nach dem Freitag war er nur Achter, folgen in den Top-7 Rea, Baz, Razgatlioglu, Scott Redding (Ducati), Federico Caricasulo (GRT Yamaha) und WM-Leader Alex Lowes (Kawasaki).

Tom Sykes brachte die beste BMW auf Platz 8, er patzte in seiner besten Runde. Die Honda-Piloten Leon Haslam und Alvaro Bautista arbeiteten an der Rennabstimmung und wurden nur Neunter und Zwölfter.

Marco Melandri (Barni Ducati) verlor 1,557 sec und wurde 14.; Sandro Cortese (Outdo Pedercini Kawasaki) steigerte sich gegenüber Freitag um 6/10 sec und verbesserte sich von Platz 19 auf 17.

Ergebnisse Superbike-WM, FP3, Jerez/E:

1. Michael van der Mark (NL), Yamaha, 1:39,639 min
2. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, +0,205 sec
3. Loris Baz (F), Yamaha, +0,206
4. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, +0,280
5. Scott Redding (GB), Ducati, +0,464
6. Federico Caricasulo (I), Yamaha, +0,468
7. Alex Lowes (GB), Kawasaki, +0,508
8. Tom Sykes (GB), BMW, +0,538
9. Leon Haslam (GB), Honda, +0,540
10. Michael Rinaldi (I), Ducati, +0,614
11. Chaz Davies (GB), Ducati, +0,694
12. Alvaro Bautista (E), Honda, +0,759
13. Eugene Laverty (IRL), BMW, +1,368
14. Marco Melandri (I), Ducati, +1,557
15. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, +1,632
16. Leandro Mercado (RA), Ducati, +1,687
17. Sandro Cortese (D), Kawasaki, +1,761
18. Javier Fores (E), Kawasaki, +1,775
19. Christophe Ponsson (F), Aprilia, +2,020
20. Maximilian Scheib (RCH), Kawasaki, +2,194
21. Lorenzo Gabellini (I), Honda, +2,963
22. Sylvain Barrier (F), Ducati, +3,297
23. Takumi Takahashi (J), Honda, +3,381

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
30