WM-Leader Alex Lowes (Kawasaki) fährt hinterher

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alex Lowes arbeitete an der Rennabstimmung

Alex Lowes arbeitete an der Rennabstimmung

Am ersten Trainingstag der Superbike-WM 2020 in Jerez fehlte WM-Leader Alex Lowes der Schwung. Der Kawasaki-Werkspilot beendete die beiden freien Trainings am Freitag nur als Zehnter.

Das Superbike-Meeting in Jerez ist für Alex Lowes eine Premiere: Zum ersten Mal in seiner Karriere reiste der Kawasaki-Pilot als WM-Leader zu einem Meeting der seriennahen Weltmeisterschaft.

«Das Zeit nach Phillip Island war deshalb nicht anders – ich wäre nur noch lieber als sonst sofort danach wieder Rennen gefahren», versichert Lowes SPEEDWEEK.com. «Wir hatten in Australien ein super Wochenende, ich lerne die Kawasaki aber immer noch kennen. Deshalb war der heutige Tage enorm wichtig für mich, weil es bei den Wintertests in Jerez viel kühler war. WM-Leader zu sein ist nett, nützt mir nach einem Rennen aber nicht viel.»

Anders als in Australien schaffte es der 29-Jährige am ersten Trainingstag auf dem Circuito de Jerez aber nicht in die Top-5. Als Neunter im ersten Training und 13. in der zweiten Session reihte er sich auf Platz 10 der kombinierten Zeitenliste ein.

«Die Pace war nicht schlecht und ich habe erst gegen Ende meine schnellsten Runden gefahren. Das war ziemlich gut und ich muss nur das Front-Setup des Bikes in der Bremsphase verbessern. Wenn wir das für morgen verbessern können, stehen wir nicht so schlecht da», meinte der Engländer. «Das zweite Training am Nachmittag war besser als die erste. Wegen der Bedingungen ist sie auch wichtiger, weil die Rennen auch unter den heißeren Bedingungen stattfinden. Ich fühlte mich dabei recht gut auf der Ninja.»

Lowes legte es nicht auf eine schnelle Runde an und beschäftigte sich auf die Renndistanz.

«Die Reifen werden bei Hitze wird die größte Herausforderung sein. Deshalb habe ich am Nachmittag nur einen Satz Reifen verwendet und versucht, das Bike darauf abzustimmen», erklärte Lowes. «Wir haben ein paar kleine Änderungen vorgenommen und sind bis zum Ende der Sitzung gefahren.»


Ergebnisse Superbike-WM, Freitag, Jerez/E:
Pos Fahrer Motorrad FP1 FP2
1. L. Baz Yamaha 1:40,249 min 1:40,937 min
2. J. Rea Kawasaki 1:40,311 1:40,894
3. M. Rinaldi Ducati 1:42,881 1:40,325
4. A. Bautista Honda 1:40,392 1:40,843
5. S. Redding Ducati 1:40,442 1:40,628
6. C. Davies Ducati 1:40,472 1:40,971
7. T. Razgatlioglu Yamaha 1:40,507 1:41,393
8. M. van der Mark Yamaha 1:40,565 1:41,256
9. L. Haslam Honda 1:40,603 1:41,272
10. A. Lowes Kawasaki 1:40,606 1:41,325
11. G. Gerloff Yamaha 1:40,733 1:41,406
12. F. Caricasulo Yamaha 1:40,977 1:40,971
13. T. Sykes BMW 1:41,409 1:41,134
14. M. Melandri Ducati 1:41,142 1:41,358
15. E. Laverty BMW 1:41,685 1:41,201
16. M. Scheib Kawasaki 1:41,533 1:41,230
17. L. Mercado Ducati 1:41,296 1:41,410
18. X. Fores Kawasaki 1:41,704 1:41,820
19. S. Cortese Kawasaki 1:42,021 1:42,385
20. C. Ponsson Aprilia 1:42,094 1:42,026
21. T. Takahashi Honda 1:42,781 1:42,583
22. L. Gabellini Honda 1:43,588 1:42,951
23. S. Barrier Ducati 1:43,437 1:43,659

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 11.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1995: Großer Preis von Belgien
Di. 11.08., 12:30, Motorvision TV
Classic
Di. 11.08., 14:05, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 11.08., 15:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 8. Rennen, Highlights aus Berlin
Di. 11.08., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 11.08., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 11.08., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Di. 11.08., 17:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
18