Ezpeleta: «Wer sich nicht daran hält, wird bestraft»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Dorna-Geschäftsführer Carmelo Ezpeleta

Dorna-Geschäftsführer Carmelo Ezpeleta

Carmelo Ezpeleta, Chef von Promoter Dorna, betonte in Jerez, bei einem seiner raren Besuche bei der Superbike-WM, dass es dieses Jahr nur dann Rennen gibt, wenn sich alle an die strengen Covid-19-Vorschriften halten.

Nach fünf Monaten Pause nahm die Superbike-WM an diesem Wochenende mit dem ersten Event in Europa wieder Fahrt auf. Carmelo Ezpeleta, Chef von Promoter Dorna, tätigte in Jerez einen seiner seltenen Besuche im SBK-Fahrerlager.

«Wir sind sehr glücklich, dass wir die Weltmeisterschaft in Jerez fortführen können», erzählte der Spanier. «Es ist sehr wichtig, dass wir wieder Rennen fahren und zur Normalität zurückkehren. Klar haben wir derzeit keine Zuschauer. Aber wichtig ist, dass wir gute Rennen haben, für die Fans vor dem Fernseher.»

Für den Neustart gelten strenge Hygienevorschriften und Protokolle. «Es geht nicht anders», betonte Ezpeleta. «Wir reden viel mit den Verantwortlichen in den einzelnen Ländern und müssen uns an die jeweiligen Vorschriften halten. Wir alle müssen das Protokoll respektieren, alle Teams haben das unterschrieben. Wenn sich jemand nicht daran hält, dann wird er offensichtlich bestraft.»

Am Freitagmorgen gab es in Jerez den ersten Skandal: Das Team 2R Racing Kawasaki aus Ravenna, für das Victor Nunez (E) und Alessandro Zanca (I) in der Supersport-300-WM starten sollten, wurde aus der Weltmeisterschaft 2020 ausgeschlossen. Die Teammitglieder wurden am Donnerstagabend dabei erwischt, als sie es mit dem gemütlichen Zusammensitzen übertrieben, sie trugen keine Masken und luden Menschen aus befreundeten Teams zum Essen ein. Nach den aktuellen Vorschriften ist das alles streng verboten. Das Team musste am Freitag einpacken.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 11.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1995: Großer Preis von Belgien
Di. 11.08., 12:30, Motorvision TV
Classic
Di. 11.08., 14:05, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 11.08., 15:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 8. Rennen, Highlights aus Berlin
Di. 11.08., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 11.08., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 11.08., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
Di. 11.08., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Di. 11.08., 17:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
18