Yamaha: Droht eine weitere Aragón-Schlappe?

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Yamaha-Aushängeschild Toprak Razgatlioglu

Yamaha-Aushängeschild Toprak Razgatlioglu

Beim ersten Meeting der Superbike-WM 2020 in Aragón kam Yamaha unter die Räder. Die wärmeren Bedingungen beim zweiten Event könnte den Job von Toprak Razgatlioglu und Michael van der Mark noch schwieriger machen.

Heute vor einer Woche sprach man in der Yamaha-Box noch von Siegen, am Ende sprang aber nur im Superpole-Race ein dritter Platz durch Michael van der Mark als Podiumsplatzierung heraus. Toprak Razgatlioglu, der den Saisonauftakt in Australien spektakulär gewann, hatte nur einen sechsten Platz im ersten Lauf als Highlight vorzuweisen.

Nicht viel besser sieht es nach dem ersten Trainingstag am zweiten Aragón-Wochenende aus: Der 23-jährige Türke stellte die beste R1 auf Platz 5 der kombinierten Zeitenliste, der Supersport-Weltmeister von 2014 folgt als Achter.

«Wir arbeiten daran, mehr Grip am Hinterrad zu generieren. Es sieht jetzt etwas besser aus», meinte der WM-Dritte am Freitagabend. «Am Vormittag hatte ich ein gutes Gefühl auf meinem Bike, als wir ein anderes Setup ausprobiert haben, um den Grip zu verbessern. Das FP2 mit den heißeren Temperaturen war allerdings nicht sonderlich gut. Ich hoffe, dass wir für diese Bedingungen noch eine bessere Abstimmung finden werden. Ansonsten fühle ich mich gut, aber wir müssen noch einen Schritt nach vorne machen - das Rennen ist der wichtige Teil unserer Arbeit.»

Teamkollege van der Mark landete am Freitag zwar nur auf Platz 8, scheint aber wie vor einer Woche besser vorbereitet zu sein.

«Ich habe es nicht auf schnelle Zeiten angelegt. Wir haben stattdessen gute und wichtige Arbeit geleistet», versichert der Niederländer. «Wir haben noch nicht das perfekte Set-up gefunden, die Basis passt aber. Wir haben uns am Freitag auf die Haltbarkeit des Hinterreifens konzentriert und daran gearbeitet, unsere Race-Pace zu verbessern. Wir müssen uns nämlich in der zweiten Rennhälfte steigern.»


Ergebnisse Superbike-WM Aragon/2 – FP1/FP2:
                                      
Pos Fahrer/Nationalität Motorrad FP1 FP2
1. Michael Rinaldi (I) Ducati 1:49,840 min 1:50,377 min
2. Jonathan Rea (GB) Kawasaki 1:49,841 1:50,651
3. Alex Lowes (GB) Kawasaki 1:50,347 1:50,993
4. Tom Sykes (GB) BMW 1:50,537 1:51,037
5. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha 1:50,659 1:51,738
6. Chaz Davies (GB) Ducati 1:50,766 1:50,724
7. Alvaro Bautista (E) Honda 1:51,000 1:50,736
8. Michael van der Mark (NL) Yamaha 1:50,765 1:50,983
9. Scott Redding (GB) Ducati 1:50,893 1:50,859
10. Leon Haslam (GB) Honda 1:50,978 1:50,890
11. Loris Baz (F) Yamaha 1:51,081 1:51,652
12. Eugene Laverty (IRL) BMW 1:51,113 1:51,455
13. Xavi Fores (E) Kawasaki 1:51,203 1:51,689
14. Maximilian Scheib (RCH) Kawasaki 1:51,384 1:52,527
15. Garrett Gerloff (USA) Yamaha 1:51,694 1:51,449
16. Federico Caricasulo (I) Yamaha 1:51,982 1:51,613
17. Marco Melandri (I) Ducati 1:51,632 1:51,675
18. Sylvain Barrier (F) Ducati 1:51,844 1:52,476
19. Roman Ramos (E) Kawasaki 1:52,439 1:53,125
20. Takumi Takahashi Honda 1:53,230 1:53,072
21. Matteo Ferrari (I) Ducati 1:53,581 1:53,127

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE