Alex Lowes (Kawasaki): Erstes Podium seit Australien

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Alex Lowes: Endlich wieder aufs Podium

Alex Lowes: Endlich wieder aufs Podium

Startplatz 4 in der Superpole und im ersten Superbike-Lauf als Dritter auf dem Podium – Kawasaki-Pilot Alex Lowes macht in Magny-Cours im Regen eine gute Figur.

Auf eine solche Reaktion von Alex Lowes hat man bei Kawasaki lange gewartet, genauer gesagt seit dem Saisonauftakt der Superbike-WM 2020 auf Phillip Island. Damals reiste der Engländer im Februar mit einem Laufsieg und einem Podestplatz als WM-Leader aus Australien ab, verpasste die Top-3 seitdem aber zum Teil deutlich.

Dass der 30-Jährige ausgerechnet bei den widrigen Verhältnissen in Magny-Cours wieder aufs Podium fährt, ist überraschend. Lowes überzeugte aber bereits am Freitag als Fünfter und als Vierter in der Superpole.

«Im ersten Teil des Rennens habe ich mich ziemlich gut gefühlt. In der zweiten Rennhälfte drohte mir aber das Vorderrad auf der Bremse ständig wegzurutschen – das war kein schönes Gefühl», erzählte der Kawasaki-Pilot nach dem Rennen. «Ich hatte aber einen gewissen Vorsprung zu den Jungs hinter mir, deshalb habe ich die Situation bis zum Ende kontrolliert.»

Lowes hofft, am Sonntag ein weiteres Highlight setzen zu können.

«Ich glaube, wir können uns noch ein wenig steigern. Für heute bin ich aber glücklich, dass ich es bei solchen Bedingungen wieder aufs Podium geschafft habe», sagte Lowes erleichtert. «Ich bin hier schon häufig im Regen gefahren, durch den neuen Asphalt ist es aber wie eine neue Strecke. Alle Bremspunkte und andere Referenzen von früher konnte man vergessen.»

Ergebnis Superbike-WM, Magny-Cours, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Jonathan Rea Kawasaki 38:13,222 min
2. Loris Baz Yamaha + 3,342 sec
3. Alex Lowes Kawasaki + 9,707
4. Chaz Davies Ducati + 14,045
5. Scott Redding Ducati + 16,427
6. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 16,976
7. Michael Rinaldi Ducati + 23,253
8. Xavi Fores Kawasaki + 27,173
9. Michael van der Mark Yamaha + 28,706
10. Leandro Mercado Ducati + 32,034
11. Federico Caricasulo Yamaha + 37,928
12. Alvaro Bautista Honda + 46,009
13. Sylvain Barrier Ducati + 46,371
14. Valentin Debise Kawasaki > 1 min
15. Xavier Pinsach Kawasaki > 1 min
16. Samuele Cavalieri Ducati > 1 min
17. Takumi Takahashi Honda > 1 min
Out Leon Haslam Honda  
Out Garrett Gerloff Yamaha  
Out Tom Sykes BMW  
Out Eugene Laverty BMW

 

Stand Superbike-WM nach Lauf 1 in Magny-Cours
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 315
2. Scott Redding Ducati 250
3. Chaz Davies Ducati 201
4. Michael van der Mark Yamaha 185
5. Toprak Razgatlioglu Yamaha 167
6. Alex Lowes Kawasaki 161
7. Michael Rinaldi Ducati 153
8. Loris Baz Yamaha 111
9. Álvaro Bautista Honda 98
10. Leon Haslam Honda 88
11. Tom Sykes BMW 70
12. Garrett Gerloff Yamaha 68
13. Federico Caricasulo Yamaha 46
14. Eugene Laverty BMW 45
15. Xavi Fores Kawasaki 45
16. Marco Melandri Ducati 23
17. Leandro Mercado Ducati 18
18. Sandro Cortese Kawasaki 14
19. Maximilian Scheib Kawasaki 11
20. Jonas Folger Yamaha 9
21. Sylvain Barrier Ducati 8
22. Christophe Ponsson Aprilia 4
23. Roman Ramos Kawasaki 4
24. Matteo Ferrari Ducati 4
25. Takumi Takahashi Honda 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3
27. Valentin Debise Kawasaki 2
28. Xavier Pinsach Kawasaki 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE