Honda: Estoril-Streckenkenntnisse nutzten nichts

Von Kay Hettich
Superbike-WM

Obwohl beide Honda-Piloten die Rennstrecke in Estoril aus früheren Zeiten kennen, schaffte es nur Leon Haslam am ersten Trainingstag der Superbike-W 2020 in die Top-10. Álvaro Bautista stürzte im FP2.

Nur 1988 und 1993 gastierte Estoril in der Superbike-Weltmeisterschaft, nach 26 Jahren Pause findet auf der portugiesischen Piste an diesem Wochenende das Finale der Saison 2020 statt.

Von den heutigen Piloten war damals keiner dabei, doch die Honda-Piloten kennen die Strecke aus ihrer Zeit im GP-Sport. Leon Haslam eroberte 2002 in Estoril als Siebter sein bestes Ergebnis in 250-ccm-Kategorie. Den ersten Trainingstag der Superbike-WM beendete der 37-Jährige als Zehnter. In 1:37,883 min büßte der Engländer fast eine Sekunde auf die Bestzeit von Scott Redding (Ducati) ein.

«Am Nachmittag lief es besser», hielt Haslam fest. «Wir haben kleine Schritte mit der Elektronik gemacht und mit einem anderen Reifen gearbeitet, Die weichere Option halt ich für effektiver. Wir sind nicht so weit von dem entfernt, wo wir sein müssen. In den ersten Sektoren verlieren wir nur eine Zehntelsekunde, aber wir verlieren Zeit in den letzten Sektoren. Das müssen wir analysieren und prüfen, wie wir uns dort verbessern können.»

Als Elfter mit 1,028 sec Rückstand war Teamkollege Álvaro Bautista nur unwesentlich langsamer als Haslam. Das zweite Training war für den Spanier nach einem Sturz zehn Minuten vor dem Ende vorzeitig beendet. Die CBR1000RR-R wurde beim Crash nachhaltig zerstört. Bautista fuhr in Estoril zuletzt 2012 in der MotoGP.

«Am Vormittag hatten wir Probleme mit dem Grip hinten. Nachdem wir verschiedene Lösungen versucht hatten, haben wir uns ein wenig verbessert – aber nicht genug», knurrte der 35-Jährige. «Am Nachmittag machten wir mit der Elektronik einen Schritt nach vorne. Wir haben den SC0 Pirelli-Reifen auch fast die gesamte zweite Sitzung lang verwendet. Das ist normalerweise nicht mein Favorit, aber ich habe mich nicht schlecht gefühlt.»

Und der Sturz? «Für den letzten Versuch nahm ich den SCX, mit dem ich mich normalerweise besser fühle», berichtete Bautista. «Tatsächlich fuhr ich eine gute Runde, stürzte dann aber im dritten Sektor. Ich denke, ich hätte mich um ein paar Zehntelsekunde verbessern können. Insgesamt war es kein schlechter Tag. Wir werden versuchen, alle gesammelten Informationen zu nutzen, um uns morgen weiter zu verbessern.»


Ergebnis Superbike-WM, Estoril, FP2
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1. Scott Redding Ducati 1:36,886 min
2. Toprak Razgatlioglu Yamaha 1:36,975 + 0,089 sec
3. Loris Baz Yamaha 1:37,084 + 0,198
4. Jonathan Rea Kawasaki 1:37,443 + 0,557
5. Alex Lowes Kawasaki 1:37,563 + 0,677
6. Garrett Gerloff Yamaha 1:37,606 + 0,720
7. Chaz Davies Ducati 1:37,626 + 0,740
8. Jonas Folger Yamaha 1:37,628 + 0,742
9. Michael van der Mark Yamaha 1:37,775 + 0,889
10. Leon Haslam Honda 1:37,883 + 0,997
11. Alvaro Bautista Honda 1:37,914 + 1,028
12. Tom Sykes BMW 1:37,936 + 1,050
13. Michael Rinaldi Ducati 1:38,241 + 1,355
14. Xavi Fores Kawasaki 1:38,266 + 1,380
15. Sylvain Barrier Ducati 1:38,375 + 1,489
16. Federico Caricasulo Yamaha 1:38,515 + 1,629
17. Matteo Ferrari Ducati 1:38,766 + 1,880
18. Eugene Laverty BMW 1:38,925 + 2,039
19. Leandro Mercado Ducati 1:39,101 + 2,215
20. Eric Granado Honda 1:39,326 + 2,440
21. Sheridan Morais Kawasaki 1:39,708 + 2,822
22. Takumi Takahashi Honda 1:39,787 + 2,901
23. Loris Cresson Kawasaki 1:42,683 + 5,797

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE