Hoffnung für Chaz Davies: Beratung mit Ducati läuft

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Chaz Davies

Chaz Davies

Hinter den Kulissen arbeiten das Team Go Eleven, Sponsor Aruba sowie Motorradhersteller Ducati daran, Chaz Davies ein reizvolles Paket für die Superbike-WM 2021 zu schnüren.

Als Chaz Davies seinen Platz im Ducati-Werksteam Mitte Oktober an Michael Rinaldi verlor, machte er deutlich, dass er kein Interesse daran hat, mit minderwertigem Material in einem Kundenteam zu fahren: «Ich bin für nichts weniger hier, als zumindest in der Lage zu sein, zu gewinnen. Ich gehöre nicht zu den Fahrern, die mit den Top-5 oder einem dritten Platz zufrieden sind. Wenn ich in eine Situation komme, in der ich weniger als bislang erreichen kann, dann macht es mich nicht glücklich, in dieser Meisterschaft zu bleiben. Das hat nichts mit Arroganz zu tun, ich bin nur ehrlich zu mir selbst.»

Doch die Plätze in den fünf Werksteam sind alle belegt. Davies muss entweder Kompromisse eingehen, die Meisterschaft wechseln oder aufhören.

Der Waliser weiß: In der Geschichte der 1988 gegründeten Superbike-WM wurde erst ein Fahrer aus einem Privatteam Weltmeister, das war Troy Corser 1996 im Team Promotor Power Horse Ducati. In den letzten neun Jahren gelangen nur drei Privatteams Siege: 2012 Pata Ducati mit Sylvain Guintoli, 2019 Puccetti Kawasaki mit Toprak Razgatlioglu und 2020 Go Eleven Ducati mit Michael Rinaldi.

Mit 32 Siegen und 98 Podestplätzen ist Davies nach Jonathan Rea (99/185) und Tom Sykes (34/112) der erfolgreichste aktive Superbike-WM-Pilot. Ducati hat viel Kritik dafür geerntet, dass sie den WM-Dritten, der das letzte Saisonrennen in Estoril gewann, abservierten.

Seither wird verhandelt, Davies doch noch bei Go Eleven unterzubringen. «Wir arbeiten daran, bislang ist aber nichts unterschrieben», sagte Teammanager Denis Sacchetti am Freitag zu SPEEDWEEK.com. «Die Gespräche laufen, ich möchte sie aber nicht kommentieren», hielt Davies fest.

Go Eleven hat nicht die finanziellen Ressourcen, um den dreifachen Vizeweltmeister Davies standesgemäß zu bezahlen. Bringt sich das IT-Unternehmen Aruba ähnlich wie dieses Jahr für Rinaldi ein, wäre das eine große Hilfe. Um dem 33-Jährigen bestmögliche Voraussetzungen zu bieten, müsste zudem Ducati Corse Go Eleven mit neuesten Werksmaschinen ausrüsten und dem Team mit zusätzlichen Technikern unter die Arme greifen.

Teams und Fahrer für die Superbike-WM 2021:

Honda: Alvaro Bautista (E), Leon Haslam (GB)

MIE Honda: Takahashi? Granado? Torres?

BMW: Tom Sykes (GB), Michael van der Mark (NL)

Bonovo MGM BMW: Jonas Folger (D)

BMW Corse Clienti?: Laverty? Davies?

Pata Yamaha: Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)

GRT Yamaha: Garrett Gerloff (USA), Kohta Nozane (J)

Ten Kate Yamaha?: Baz? Davies?

Kawasaki: Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)

Puccetti Kawasaki: Lucas Mahias (F)

Orelac Kawasaki: Isaac Vinales (E)

Outdo Kawasaki TPR: Cresson? Ramos?

Aruba.it Ducati: Scott Redding (GB), Michael Rinaldi (I)

Go Eleven Ducati: Davies? Rabat? Laverty? Baz?

Motocorsa Ducati: Bassani?

Brixx Ducati: Barrier?

Barni Ducati: Rabat? Krummenacher? Cortese? Laverty? Cavalieri? Camier?

Fett = bestätigt

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE