Sandro Cortese überzeugt: «Es wird sich was ergeben»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Sandro Cortese ist für Angebote offen

Sandro Cortese ist für Angebote offen

Nach und nach sind für Sandro Cortese alle Türen für die Superbike-WM 2021 zugefallen. Der Schwabe bleibt trotzdem optimistisch und bereitet sich auf die nächste Rücken-OP vor.

Manager Alberto Vergani führte die letzten Monate viele Gespräche mit Ducati, bei Barni und Motocorsa gab es zwei reizvolle Plätze. Doch nach der Verpflichtung von Tito Rabat am 21. Dezember und von Axel Bassani am 22. Januar steht fest: Beim Hersteller aus Borgo Panigale ist zumindest vorerst kein Platz für Sandro Cortese.

Ein Blick auf die Startliste 2021 verrät: Dem zweifachen Weltmeister gehen die Optionen aus.

Sein letztjähriges Team Pedercini Kawasaki würde gerne einen zweiten Piloten neben dem belgischen Bezahlfahrer Loris Cresson einsetzen, hat bislang aber noch keine Zusage vom potenziellen neuen Hauptsponsor.

Gleiches gilt für Ten Kate Yamaha. Die Niederländer haben inzwischen eine Absichtserklärung mit einem potenziellen Sponsor unterschrieben. Wie viel die wert ist, lässt sich nicht sagen.

Positiv für Cortese: Loris Baz, die vergangenen zwei Jahre für Ten Kate am Start, steht kurz vor der Unterschrift mit Ducati New York und wird in die US-Superbike-Serie MotoAmerica wechseln. Damit ist Sandro der letzte verfügbare Weltklassepilot.

Bei MIE Honda gibt es noch zwei Plätze, doch auch die Truppe von Midori Moriwaki ist finanziell nicht gesegnet. Außerdem waren die Ergebnisse 2020 blamabel.

Und Cortese wird zu keinem Team Geld mitbringen, wie es viele Fahrer dieser Tage tun.

Ende März oder Anfang April wird sich der Berkheimer das Metall aus dem Rücken entfernen lassen, das seit seinem schweren Unfall am 8. August 2020 in Portimao mehrere Wirbel stabilisiert und zusammenhält. Zum planmäßigen Saisonstart Ende April in Assen wäre er trotzdem fit, der Eingriff ist verhältnismäßig gering.

Sandro bleibt entspannt und macht sich wenig Sorgen um die Zukunft. «Es werden sich Türen öffnen», ist der 31-Jährige überzeugt. «Das war bei mir schon immer so. Ich werde dem Motorsport treu bleiben, sollte es der Fall sein, dass ich keine Rennen mehr fahre. Man hat schon oft gesehen, dass aus nichts etwas entstanden ist.»

Cortese könnte sich als Alternative zum Rennfahrerleben auch vorstellen, seinen Lebensunterhalt als Instruktor bei Track-Days oder als Experte fürs Fernsehen zu verdienen, wo er ebenfalls schon einige Erfahrung sammeln konnte.

Kalender Superbike-WM 2021:

23.–25. April Assen/Niederlande
07.–09. Mai Estoril/Portugal
21.–23. Mai Aragon/Spanien
11.–13. Juni Misano/Italien
02.–04. Juli Donington Park/Großbritannien
03.–05. September Magny-Cours/Frankreich
17.–19. September Barcelona/Spanien
24.–26. September Jerez/Spanien
01.–03. Oktober Portimao/Portugal
15.–17. Oktober San Juan/Argentinien
12.–14. November Lombok/Indonesien
Datum offen / Phillip Island/Australien
Datum offen / Ort/Land offen

Teams & Fahrer Superbike-WM 2021:

Team HRC:
Alvaro Bautista (E), Leon Haslam (GB)

MIE Racing Honda:
Takahashi? Granado? Mercado?

BMW Motorrad WorldSBK Team:
Tom Sykes (GB), Michael van der Mark (NL)

Team Bonovo Action BMW:
Jonas Folger (D)

RC Squadra Corse BMW:
Eugene Laverty (IRL)

Pata Yamaha Official WorldSBK Team:
Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)

GRT Yamaha WorldSBK Junior Team:
Garrett Gerloff (USA), Kohta Nozane (J)

Ten Kate RacingYamaha:
Cortese?

Gil Motor Sport Yamaha:
Christophe Ponsson (F)

Kawasaki Racing Team:
Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)

Kawasaki Puccetti Racing:
Lucas Mahias (F)

Orelac Racing VerdNatura Kawasaki:
Isaac Vinales (E)

Outdo Kawasaki TPR:
Loris Cresson (B), Cavalieri?

Aruba.it Racing Ducati:
Scott Redding (GB), Michael Ruben Rinaldi (I)

Team Go Eleven Ducati:
Chaz Davies (GB)

Motocorsa Racing Ducati:
Axel Bassani (I)

Barni Racing Team Ducati:
Tito Rabat (E)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 01:05, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So.. 28.02., 02:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE