Jonathan Rea (Kawasaki): Hartes Feedback seiner Fans

Von Kay Hettich
Jonathan Rea bekam von seinen Fans Rückendeckung, aber teils auch heftige Kritik

Jonathan Rea bekam von seinen Fans Rückendeckung, aber teils auch heftige Kritik

Könnte Jonathan Rea die Zeit zurückdrehen, würde der 34-Jährige den Protest gegen Toprak Razgatlioglu im Superpole-Race in Magny-Cours wahrscheinlich ungeschehen machen. Die Reaktionen in den sozialen Medien sind heftig.

Mit Blick auf das Reglement der Superbike-WM 2021 hatten Kawasaki und Jonathan Rea das Recht auf ihrer Seite, auf das Vergehen von Toprak Razgatlioglu (Yamaha) in der letzten Runde des Superpole-Rennens hinzuweisen. Der eingelegte Protest sorgte dafür, dass der WM-Leader um eine Position zurückgestuft wurde und Rea den Sieg erbte.

Für moralisch und sportlich korrekt halten jedoch selbst viele seiner Fans dieses Verhalten nicht. Über Instagram und andere Kanäle bekommt der Nordire das ungefilterte Feedback seiner Anhänger.

Auszüge der Kommentare:

«Ich bin seit Jahren ein Rea-Fan. Ich habe aber das Gefühl, dass das, was man mit Toprak gemacht hat, unterste Schublade war.»

«Ich verlor am Wochenende etwas Respekt! Nur Jonathan Rea profitierte davon...»

«Als Weltmeister nicht mit einer Niederlage umgehen zu können – was für eine Schande!»

«Seien wir ehrlich, Jonathan Rea hat dafür viel Respekt und Fans verloren. Jetzt versucht KRT, einem Techniker die Schuld zu geben, damit JR nicht ins Kreuzfeuer gerät. Das ist armselig.»

«Tut mir leid, aber du hast dich wie ein richtig schlechter Verlierer verhalten, ein perfektes Wochenende für Toprak ruiniert und die Faszination einer spannenden letzten Runde genommen. Niemand will, dass Rennen so entschieden werden. Eine ganz schlechte Show.»

«Ich bin ein großer Fan von Jonathan und dem KRT-Team. Aber wenn am Ende der Saison diese Auswirkung bei den Punkten entscheidend sein wird, dann hat der nächste Titel von Jonathan einen ganz faden Beigeschmack.»

In seiner gesamten Karriere hat sich Jonathan Rea auf und neben der Rennstrecke als fairer Sportsmann erwiesen. Einen Fehltritt, der laut Reglement keiner war, muss man dem Nordiren und sechsfachen Weltmeister zugestehen und den Emotionen zuschreiben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
  • Mo.. 18.10., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 16:55, Motorvision TV
    Goldrush Rally 2013
  • Mo.. 18.10., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 18.10., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 18.10., 19:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy 2021
  • Mo.. 18.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 18.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
» zum TV-Programm
3DE