Was die Superbike-WM 2021 in Barcelona erwartet

Von Kay Hettich
Die Superbike-WM 2021 gastiert am Wochenende in Barcelona

Die Superbike-WM 2021 gastiert am Wochenende in Barcelona

Erst zum zweiten Mal gastiert die Superbike-WM am kommenden Wochenende auf dem Circuit de Catalunya-Barcelona und mit einer geänderten Kurve 10 gibt es für die Piloten dennoch etwas Neues.

Der 1991 eingeweihte Circuit de Catalunya-Barcelona liegt rund 30 Kilometer nördlich von Barcelona. Nach mehreren Umbauten ist der Kurs heute 4,627 Kilometer lang. Er ist vor allem aus Rennen der Formel-1 und der MotoGP bekannt, seit 2020 veranstaltet die spanische Piste auch Meetings der Superbike-WM. Anders als mit vielen anderen Rennstrecken, zum Beispiel Philipp-Island oder Misano, hat die seriennahe Weltmeisterschaft keinen langfristigen Vertrag mit Barcelona.

Mit dem Debüt vor einem Jahr war der «Circuit de Barcelona-Catalunya» die siebte spanische Rennstrecke, auf der die seriennahe Motorradweltmeisterschaft Station machte. Zuvor fanden Events in Albacete, Aragón, Jarama, Jerez, Valencia und Valelunga statt.

2020 erlebten wir beim Debüt drei spannende Rennen mit drei verschiedenen Siegern. Den ersten Sieg in Barcelona sicherte sich von der Pole-Position Kawasaki-Star Jonathan Rea. Im Superpole-Pace gewann der damalige Yamaha-Pilot Michael van der Mark. Den Sieg im zweiten Hauptrennen fuhr Chaz Davies (Ducati) ein. Es war das einzige Meeting in der Superbike-WM 2020, bei dem drei verschiedene Marken jeweils einen Rennsieg erreichten. Kein Fahrer schaffte es in jedem der drei Rennen auf das Podest.

Kurios: Der Sieger hatte jeweils 2,4 – 2,8 sec Vorsprung auf den Zweiten.

Praktisch jedes Team hatte 2020 und/oder 2021 in Barcelona getestet, die Piloten sind mit dem Layout mittlerweile sehr vertraut. In unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke hat das hinter Kawasaki stehende Provec-Team sein Hauptquartier. Auch das offizielle Team der Honda Racing Corporation (HRC) hat seinen Sitz in Barcelona. Álvaro Bautista sorgte mit Startplatz 3 und Platz 5 im ersten Lauf für ein Highlight für den weltgrößten Motorradhersteller. Das ebenfalls aus Spanien stammende Kawasaki-Team Orelac VerdNatura hat seinen Sitz in Algemesi bei Valencia.

Das Layout von Barcelona ist sehr schnell und flüssig. Acht Rechts- und sechs Linkskurven sind zu bewältigen. Die jüngste Modifaktion erfolgte Anfang 2021 im Bereich von Kurve 10. Historisch war jener Bereich, genannt «La Caixa» (nach einer Bank aus Valencia), eine langgezogene Linkskurve. Nach dem tödlichen Unfall des Motorradrennfahrers Luis Salom 2016 wurden Änderungen an der Streckenführung vorgenommen, unter anderem wich die Motorrad-WM in Turn 10 auf die Variante aus, die von der Formel 1 schon seit 2004 genutzt wurde: Eine scharfe und dadurch langsamere Linkskurve. Turn 10 präsentiert sich nun als Kompromiss aus den beiden ursprünglichen Lösungen mit einer erweiterten Auslaufzone für mehr Sicherheit.

Die Fahrer der drei SBK-Kategorien haben das neue Layout beim offiziellen Barcelona-Test Anfang des Jahres kennen gelernt. Am Rennwochenende werden neue Rekordzeiten erwartet, eben wegen der Modifikation der zehnten Kurve. Den Pole-Rekord markierte Jonathan Rea (Kawasaki) in 1:41,619 min, für den Rundenrekord sorgte Álvaro Bautista (Honda) im Superpole-Race in 1:41,828 min.

Am kommenden Wochenende werden laut Wettervorhersage Höchsttemperaturen von angenehmen 25 Grad Celsius erwartet, am Freitag allerdings mit einer gewissen Regenwahrscheinlichkeit. Auch 2020 hatte es im ersten Rennen der Supersport-WM geregnet, sogar sintflutartig.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.09., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 22:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Mo.. 20.09., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 21.09., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 21.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Di.. 21.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 04:30, Spiegel Geschichte
    Car Legends
» zum TV-Programm
3DE