Mandalika: Toprak Razgatlioglu überragend auf Pole

Von Ivo Schützbach
Polesetter Toprak Razgatlioglu

Polesetter Toprak Razgatlioglu

Superbike-WM-Leader Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha) qualifizierte sich auf dem Mandalika Circuit in Indonesien für Startplatz 1, Jonathan Rea (Kawasaki) und Scott Redding (Ducati) stehen neben ihm.

WM-Leader Toprak Razgatlioglu (Pata Yamaha) beendete die beiden freien Trainings am Freitag in 1:34,230 min als Schnellster, im FP3 am Samstagmorgen fuhr Ducati-Ass Scott Redding Bestzeit. Dem Engländer gelang eine fantastische Runde in 1:33,486 min, da konnte lediglich Toprak mithalten, der nur 0,082 sec langsamer war. Bereits der drittplatzierte Garrett Gerloff (GRT Yamaha) verlor über eine halbe Sekunde, Jonathan Rea (Kawasaki) auf Platz 4 deutliche 0,611 sec.

Obwohl momentan Regenzeit ist, fielen auf dem Mandalika Circuit bislang nicht mehr als ein paar Wassertropfen vom Himmel. Die Superpole begann um 11.10 Uhr Ortszeit, Lombok ist gegenüber MEZ sieben Stunden voraus, bei 30 Grad Celsius im Schatten und 45 Grad Asphalttemperatur – so «kühl» war es seit Dienstag nie.

Für die erste nennenswerte Bestzeit in der 15-minütigen Superpole sorgte auf der 4310 Meter langen Strecke mit elf Rechts- und sechs Linkskurven wenig überraschend Razgatliogu. Mit 1:33,544 min war der Türke nahe an Reddings FP3-Bestzeit dran.

Die richtige Zeitenjagd erlebten wir in den letzten fünf Minuten. Zuerst übernahm Rea mit 1:33,201 min die Führung, dann konterte Razgatlioglu und blieb mit 1:32,877 min als Erster unter 1:33. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 166,672 km/h.

Toprak qualifizierte sich zum vierten Mal für Pole-Position, Rea und Redding werden im ersten Hauptrennen und dem Sprintrennen am Sonntagmorgen neben ihm in Reihe 1 stehen.

Die Yamaha-Piloten Garrett Gerloff und Andrea Locatelli sowie Tom Sykes auf der BMW bilden Startreihe 2.

Ergebnisse Superbike-WM Mandalika, Superpole:

1. Razgatlioglu, Yamaha, 1:32,877 min
2. Rea, Kawasaki, +0,324 sec
3. Redding, Ducati, +0,379
4. Gerloff, Yamaha, +0,668
5. Locatelli, Yamaha, +0,711
6. Sykes, BMW, +0,795
7. Bassani, Ducati, +0,898
8. Bautista, Honda, +1,174
9. Van der Mark, BMW, +1,203
10. Mercado, Honda, +1,277
11. Davies, Ducati, +1,550
12. Ponsson, Yamaha, +1,554
13. Vinales, Kawasaki, +1,561
14. Rinaldi, Ducati, +1,622
15. Cavalieri, Ducati, +1,700
16. Nozane, Yamaha, +1,783
17. Rabat, Kawasaki, +2,381
18. König, Kawasaki, +2,987

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 19.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3AT