Bonovo action BMW: Viel Stolz nach Assen-Erfolgen

Von Peter Fuchs
Teammanager Michael Galinski herzt Loris Baz nach Platz 6

Teammanager Michael Galinski herzt Loris Baz nach Platz 6

Alle bei Bonovo action BMW sind zurecht erbaut, dass Loris Baz in Assen das bislang beste Ergebnis für ihr Team in der Superbike-WM gelang. Gegenüber 2021 hat die deutsche Truppe riesige Fortschritte erzielt.

Für Eugene Laverty war das Wochenende in den Niederlanden nach seinem Sturz im ersten freien Training am Freitag quasi gelaufen. Der Nordire versuchte sich zwar am Samstagmorgen im FP3, letztlich war er aber dankbar, dass ihn Teameigentümer Jürgen Röder die Rennen nicht fahren ließ, obwohl ihn die Rennärzte für fit erklärt hatten. Eugene erlitt bei dem heftigen Sturz starke Blutergüsse am rechten Unterarm, als er im Kiesbett von seinem Motorrad getroffen wurde.

Damit war das deutsche Team auf Ein-Fahrer-Stärke geschrumpft. Loris Baz holte als Siebter im Qualifying den besten Startplatz der BMW-Piloten. Als Sechster im ersten Lauf und im Sprintrennen am Sonntagmorgen war er erneut Stärkster der Propeller-Marke und eroberte das beste WM-Ergebnis für die Bonovo-Truppe.

«Zweimal Platz 6 mit Loris war super», freute sich Röder. «Wir sind froh, dass es Eugene mit seinem Arm besser geht, das ist ein großer Verdienst von Jan Rösel, dem ich als unserem Physiotherapeuten an dieser Stelle danken möchte. Ohne ihn würde es anders aussehen. Nun braucht Eugene eine oder anderthalb Wochen, dann ist er wieder fit. Ich bin überzeugt, er wird in Estoril voll angreifen. Natürlich war Loris ungehalten über sich selbst, dass er im zweiten Rennen weggerutscht ist. Aber so etwas kann passieren. Insgesamt verlassen wir Assen mit einem guten Gefühl, wir waren am Samstag das beste Privatteam und sind stolz darauf, soweit nach vorne geprescht zu sein. Im letzten Jahr haben wir uns über solche Dinge nie Gedanken gemacht, also sind wir zufrieden. Die ganze Truppe ist motiviert, es geht voran, und es macht Spaß dabei zu sein. Jeder ist für den anderen da, das ist Klasse.»

Teammanager Michael Galinski stößt ins gleiche Horn: «Das Wochenende insgesamt lag weit über unseren Erwartungen. Am Anfang haben wir etwas um Eugene gebangt nach seinem frühen Sturz, der ziemlich übel aussah. Mit viel Glück hat ihn das Motorrad nicht getroffen, dennoch konnte er nicht fahren. Glücklicherweise ist es trotzdem relativ glimpflich ausgegangen, und wir können in Estoril wieder mit ihm rechnen. Loris gewöhnt sich mehr und mehr an das Motorrad und macht gute Fortschritte. Auch wir verstehen das Motorrad immer besser und können ihm helfen, obwohl wir viele Daten aus dem letzten Jahr nicht verwenden können, weil das Bike extrem weiterentwickelt wurde. Daher fangen wir am Freitag immer von Neuem an.»

Mit 28 WM-Punkten liegt Loris Baz auf dem zehnten Gesamtrang und ist damit bester BMW-Pilot. In der Wertung der Privatfahrer ist der Franzose hinter Axel Bassani (Motocorsa Ducati) Zweiter. Das Reglement sieht vor, dass jeder Hersteller nur ein Referenz-Team haben kann. Deshalb werden die Teams Bonovo BMW und GRT Yamaha als Privatteam eingestuft, obwohl sie reinrassiges Werksmaterial haben.


Ergebnis Superbike-WM: Assen, Rennen 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Alvaro Bautista Ducati
2. Andrea Locatelli Yamaha + 8,770 sec
3. Iker Lecuona Honda + 11,580
4. Alex Lowes Kawasaki + 13,329
5. Scott Redding BMW + 14,672
6. Axel Bassani Ducati + 17,490
7. Michael Rinaldi Ducati + 23,374
8. Michael van der Mark BMW + 28,511
9. Xavi Vierge Honda + 29,067
10. Lucas Mahias Kawasaki + 29,434
11. Roberto Tamburini Yamaha + 36,810
12. Christophe Ponsson Yamaha + 36,814
13. Leon Haslam Kawasaki + 37,000
14. Luca Bernardi Ducati + 38,862
15. Leandro Mercado Honda + 41,674

 

Ergebnis Superbike-WM: Assen, Superpole-Race
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Jonathan Rea Kawasaki
2. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 0,267 sec
3. Alvaro Bautista Ducati + 0,300
4. Andrea Locatelli Yamaha + 6,959
5. Iker Lecuona Honda + 11,997
6. Loris Baz BMW + 12,953
7. Garrett Gerloff Yamaha + 13,410
8. Michael Rinaldi Ducati + 13,512
9. Axel Bassani Ducati + 13,567
10. Philipp Öttl Ducati + 13,871

 

Ergebnis Superbike-WM: Assen, Rennen 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Jonathan Rea Kawasaki
2. Alvaro Bautista Ducati + 0,103 sec
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 1,014
4. Andrea Locatelli Yamaha + 9,712
5. Iker Lecuona Honda + 17,451
6. Loris Baz BMW + 17,983
7. Philipp Öttl Ducati + 22,002
8. Garrett Gerloff Yamaha + 24,545
9. Scott Redding BMW + 25,118
10. Axel Bassani Ducati + 26,938
11. Xavi Vierge Honda + 35,566
12. Christophe Ponsson Yamaha + 41,901
13. Michael van der Mark BMW + 41,967
14. Roberto Tamburini Yamaha + 42,014
15. Lucas Mahias Kawasaki + 45,699

 

Stand Superbike-WM 2022 nach 6 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alvaro Bautista Ducati 109
2. Jonathan Rea Kawasaki 91
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha 64
4. Andrea Locatelli Yamaha 55
5. Iker Lecuona Honda 50
6. Michael Rinaldi Ducati 43
7. Axel Bassani Ducati 30
8. Xavi Vierge Honda 30
9. Alex Lowes Kawasaki 28
10. Loris Baz BMW 28
11. Garrett Gerloff Yamaha 25
12. Scott Redding BMW 19
13. Philipp Öttl Ducati 15
14. Lucas Mahias Kawasaki 14
15. Michael van der Mark BMW 11
16. Eugene Laverty BMW 10
17. Ilya Mikhalchik BMW 9
18. Roberto Tamburini Yamaha 9
19. Christophe Ponsson Yamaha 8
20. Luca Bernardi Ducati 6
21. Leon Haslam Kawasaki 3
22. Leandro Mercado Honda 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 07:40, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Fr.. 19.08., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 19.08., 08:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Fr.. 19.08., 08:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 08:55, ServusTV
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 09:55, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
» zum TV-Programm
5AT