So schlugen sich Rea, Lowes, Lecuona im Suzuka-Quali

Von Kay Hettich
Kawasaki ist Titelverteidiger und mit drei Superbike-Stars stark besetzt

Kawasaki ist Titelverteidiger und mit drei Superbike-Stars stark besetzt

Während ihre Kollegen aus der Superbike-WM 2022 die Sommerpause genießen, sind die Werkspiloten Jonathan Rea, Alex Lowes (Kawasaki) und Iker Lecuona (Honda) beim Acht-Stunden-Rennen in Suzuka im Einsatz.

Das Acht-Stunden-Rennen in Suzuka findet im Rahmen der Endurance-WM 2022 statt, für die japanischen Hersteller ist der prestigeträchtige Event auf der Honda-eigenen Piste aber eines der wichtigsten Rennen. Kawasaki und Honda setzen eigens formierte Werksteams ein, Yamaha und Suzuki leisten ihren besten Endurance-Teams technische Unterstützung und/oder entsenden starke Piloten.

Konsequent ist das Aufgebot von Kawasaki, dem Siegerteam der letzten Ausgabe im Jahr 2019. Neben den aktuellen Superbike-Piloten Jonathan Rea und Alex Lowes tritt Leon Haslam aus der BSB an; Haslam absolviert 2022 mit dem Pedercini-Team ebenfalls einige WM-Starts. Außerdem wird das Suzuka-Team wie in der seriennahen Weltmeisterschaft von Provec Racing organisiert. Honda schickt mit Iker Lecuona sein Aushängeschild in der Superbike-WM nach Suzuka.

Aber dies sind nicht die einzigen Piloten, die wir in diesem Jahr bereits bei einem Meeting der Superbike-WM sahen. Bei Yamaha Austria Racing (YART) ist Marvin Fritz dabei, der in Estoril bei MotoXracing den verletzten Roberto Tamburini ersetzte. Zudem der für BMW Endurance startende Ilya Mikhalchik, der in Aragón, Misano und Donington bei BMW Motorrad WorldSBK den verletzten Michael van der Mark vertrat.

Am Freitag wurden in Suzuka bereits die beiden Qualifyings mit je drei Stints für die jeweiligen Fahrer absolviert. Für die schnellste Zeit sorgte der japanische Spitzenpilot Tetsuta Nagashima (Honda) in 2:04,942 min. Damit war der Lecuona-Teamkollege schneller als Jonathan Rea (Kawasaki), der 2018 in 2:05,168 min den bisherigen Suzuka-Rekord aufstellte.

Weil während der Qualifyings unterschiedliche Bedingungen herrschten, sind die Rundenzeiten nur bedingt vergleichbar. Die besten Voraussetzungen hatten die blaue und gelbe Gruppen im ersten 1. Qualifying. Die endgültige Startaufstellung wird aber erst am Samstag entschieden, wenn sich die besten zehn Teams der Qualifyings im Top-10-Trial messen.

8h Suzuka 2022, Qualifying: Zeiten der Superbike-Piloten
Team Fahrer Gruppe 1. Quali 2. Quali
YART - Yamaha Official Team EWC Fritz, Marvin blau 2:06.138 min 2:07.760 min
Kawasaki Racing Team Suzuka 8H Lowes, Alex gelb 2:06.204 -
Kawasaki Racing Team Suzuka 8H Haslam, Leon blau 2:06.409 -
BMW Motorrad Endurance Mikhalchik, Ilya gelb 2:07.191 -
Team Honda Racing Corporation Lecuona, Iker rot - 2:07.655
Kawasaki Racing Team Suzuka 8H Rea, Jonathan rot 2:22.858 2:08.295

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 02:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 02:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 03:00, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • So.. 14.08., 03:50, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • So.. 14.08., 04:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • So.. 14.08., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3AT