HRC spricht ihm das Vertrauen aus: Vierge begeistert

Von Kay Hettich
Den passenden Helm hatte Xavi Vierge schon in Most dabei

Den passenden Helm hatte Xavi Vierge schon in Most dabei

Xavi Vierge ist der prominenteste Vertreter aus dem Paddock der Superbike-WM beim diesjährigen 8h Suzuka. Unmittelbar nach dem Meeting in Most flog der Honda-Pilot nach Japan.

Der Terminplan der Honda-Piloten hat in diesen Tagen kaum Lücken. Iker Lecuona reiste nach dem achten Saisonmeeting der Superbike-WM 2023 weiter nach Silverstone, wo er im Team LCR den verletzten Alex Rins vertritt.

Teamkollege Xavi Vierge reiste direkt im Anschluss an Most nach Japan, wo er am kommenden Wochenende im offiziellen Werksteam der Honda Racing Corporation beim legendären 8h Suzuka antreten wird. Neben Takumi Takahashi und Tetsuta Nagashima ist der Spanier der einzige Europäer im Team HRC.

«Es ist eine große Ehre für mich, dass ich im offiziellen Team beim Acht-Stunden-Rennen in Suzuka dabei sein darf», sagte Vierge ehrfürchtig. «Takahashi ist ein sehr erfahrener Pilot, der das 8h schon vier Mal gewonnen hat und Nagashima ist ein alter Bekannter von mir – ich freue mich darauf, mit den beiden ein Team zu bilden.»

Der 25-Jährige hat bereits an mehreren Tests in Suzuka teilgenommen, das diesjährige Rennen ist aber sein Debüt.

«Vor einem Jahr war ich Reservefahrer und habe den anderen nur zuschauen können – das war schon ein wenig enttäuschend», gab Vierge zu. «Aber in diesem Jahr bin ich definitiv dabei und hoffe, dass ich einen soliden Beitrag leisten kann. Für das einzigartige Rennen habe ich mir einen ebenso besonderen Helm anfertigen lassen.»

Vierge erhielt am Mittwoch im Rahmen des inoffiziellen Tests die Gelegenheit, sich auf das Endurance-Motorrad mit Bridgestone-Reifen einschzuschießen. In 2:07,774 min fuhr der Spanier eine konkurrenzfähige Rundenzeit.

«Da es sich um ein Langstreckenrennen handelt, bin ich nicht allzu kritisch, was die Rundenzeiten angeht, aber ich fuhr im Schnitt 2:07 min. Ich bin in Form und der Wechsel auf das Motorrad mit Bridgestone-Reifen statt der Pirellis war problemlos», verriet der Honda-Pilot.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.04., 19:10, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 16.04., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 16.04., 20:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Di.. 16.04., 20:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 16.04., 20:55, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 16.04., 21:55, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 16.04., 22:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di.. 16.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.04., 23:50, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 17.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
6