Chaz Davies erwartet viel von BMW

Von Mike Powers
Superbike-WM
Davies (vorne) fuhr eine gute Rookie-Saison

Davies (vorne) fuhr eine gute Rookie-Saison

«Vom ersten Treffen an in Mailand hat das Team dafür gesorgt, dass mein Selbstvertrauen steigt», sagt Chaz Davies, der 2013 für das BMW-Werksteam fährt.

«Alle bei BMW Italia sind erfolgshungrig, sie haben ein umfangreiches Entwicklungsprogramm», weiss Nürburgring-Sieger Chaz Davies. «Marco Melandri bewies, dass BMW ein sehr gutes Motorrad hat – er gewann dieses Jahr sechs Rennen. Marco ist ein sehr guter Fahrer, an seiner Seite wird es nicht einfach für mich. Aber für ein Team mit den Möglichkeiten, wie sie BMW hat, zu unterschreiben, ist ein Traum für mich. Erstmals in meinem Leben werde ich auf einem Werksmotorrad sitzen und vor der Saison jede Menge Testfahrten haben. BMW hat zwischen Saisonende und Winterpause drei Tests geplant, drei weitere im neuen Jahr vor Saisonbeginn. Das ist unglaublich, solche Voraussetzungen hatte ich noch nie.»

Der WM-Achte hat seit jeher eine gesunde Selbsteinschätzung: «2013 wird erst mein zweites Jahr in der Superbike-WM sein. Und obwohl ich dieses Jahr einige gute Resultate geholt habe und ein Rennen gewann, wechsle ich nicht mit dem Gedanken zu BMW, dass ich nächstes Jahr Weltmeister werde. Ich muss ein neues Motorrad verstehen und viel lernen – dafür habe ich dieses Jahr lange genug gebraucht. Ich hoffe, dass alles für mich läuft und sehe mich in einer guten Position. BMW ist eine engagierte und kraftvolle, im modernen Rennsport aber immer noch relativ junge Firma. Ich werde ohne Vorurteile an meine Aufgabe herangehen.»

Welche Teams für 2013 fix sind und was beim Finale in Magny-Cours passierte, lesen Sie auf ausführlichen acht Seiten in Ausgabe 43 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 9. Oktober für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 01.12., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
5DE