Exklusives Design: So fährt Aprilia in Misano

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Aprilia ist nach Ducati die zweiterfolgreichste Marke bei Läufen zur Superbike-WM in Misano. Am 30. August 1987 gewann Loris Reggiani auf dieser Strecke für Aprilia das erste Weltmeisterschafts-Rennen.

Gründe zum Feiern gibt es immer. Warum nicht den ersten WM-Rennsieg von Aprilia zum Anlass nehmen, um die heutigen Superbike-Werksfahrer Marco Melandri und Sylvain Guintoli am Wochenende in einem speziellen Design antreten zu lassen?

37 Jahre ist es her, dass Aprilia in Misano in der 250er-Klasse mit Loris Reggiani zum ersten Mal triumphierte. Was folgte, ist eine beeindruckende Erfolgsgeschichte mit 294 GP-Siegen, 42 Superbike-Laufsiegen und fünf Superbike-WM-Titeln. In den letzten 22 Jahren stellte Aprilia 52 Mal einen Weltmeister! Das Design der RSV4 in Misano ist an jenes von Reggiani 1987 angelehnt.

Nach zwei Doppelsiegen in Sepang sind die Aprilia-Asse bester Dinge, auch in Misano gut abzuschneiden. Rein statistisch haben sie gute Chancen darauf: Lediglich Ducati ist auf der Rennstrecke an der Adria erfolgreicher.

«Ich bin heiß auf mein Heimrennen», verkündete Melandri, der mit zwei Siegen in Sepang erstmals in diesem Jahr zeigte, zu was er in der Lage ist. «Ich bin zuversichtlich, dass ich endlich den besten Weg gefunden habe, um mit der Aprilia erfolgreich zu sein.»

Melandri konnte seinen Rückstand auf WM-Leader Tom Sykes (Kawasaki) auf 54 Punkte verringern, er ist jetzt Fünfter. Teamkollege Guintoli hat 41 Punkte mehr auf seinem Konto und kommt als Zweiter nach Italien. «Ich liebe die Strecke in Misano, sie lag auch Aprilia immer», unterstrich der Franzose. «Nach dem großartigen Wochenende in Sepang wollen wir so weitermachen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
» zum TV-Programm
7DE