Leon Haslam (5./3.): Kampf um WM-Rang 2 wird härter

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Zum siebten Mal in diesem Jahr stieg Leon Haslam aufs Podest

Zum siebten Mal in diesem Jahr stieg Leon Haslam aufs Podest

Um gegen die Kawasaki-Asse Jonathan Rea und Tom Sykes zu bestehen, braucht es mehr als fünfte und dritte Plätze. Aprilia-Werksfahrer Leon Haslam büßte bei der Superbike-WM in Misano Punkte ein, er blieb aber WM-Dritter.

Kaum jemand zweifelt daran, dass Jonathan Rea in diesem Jahr zum ersten Mal Weltmeister wird, nach 16 von 26 WM-Läufen hat der Nordire 133 Punkte Vorsprung auf seinen Kawasaki-Teamkollegen Tom Sykes. Leon Haslam als Dritter liegt bereits 149 Punkte zurück.

Das erste Rennen in Misano beendete Haslam als Fünfter, im zweiten durfte er als Dritter aufs Podium klettern. «Wieder Dritter, danach denke ich mir immer, dass es besser hätte laufen können», meinte der Engländer gegenüber SPEEDWEEK.com. «Zu Rennbeginn mit vollem Tank verlor ich einiges an Boden, dann überholte mich Rea etwas ruppig. Davies tat mir einen großen Gefallen, als er Sykes während des Überholmanövers zwang aufzumachen und ich von 5 auf 3 vorfahren konnte. Die letzten fünf Runden habe ich versucht Giugliano einzuholen, dabei übertrieb ich es aber.»

Jonathan Rea (Kawasaki) gewann den zweiten Lauf vor Davide Giugliano (Ducati), Haslam fehlten am Ende 2,436 sec. «Mit einem perfekten Rennen hätte ich gewinnen können», ist der Aprilia-Werksfahrer überzeugt. «Das Potenzial war da.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 17:55, ATV
    Bauer sucht Frau
  • Sa. 16.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
6AT