Jonathan Rea (1.): «Kein Desaster für die Rennen»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jonathan Rea ist in Katar flott unterwegs

Jonathan Rea ist in Katar flott unterwegs

Jonathan Rea ist mit der Abstimmung seiner Kawasaki ZX-10R nie zufrieden, auch nicht nach einer Bestzeit. In 1:58,252 min war der Weltmeister in den Freitag-Qualifyings der Superbike-WM in Doha der Schnellste.

«Am Kurveneingang brauche ich mehr Stabilität am Vorderrad», meinte Jonathan Rea nach seiner Bestzeit am Freitag. «Davon abgesehen arbeitet das Motorrad wirklich gut.»

Und die Konkurrenz? «Aprilia hatte hier schon letztes Jahr ein sehr gutes Paket, die Pace von Jordi Torres ist gut. Ich gehe davon aus, dass Aprilia in den Rennen stark sein wird, auch Chaz Davies auf seiner Ducati. Er ist in der zweiten Saisonhälfte einer der stärksten Fahrer, ein smarter Junge, der im Rennen ganz sicher zur Stelle sein wird. Wir können uns auf das Erreichte nicht verlassen, sind aber auf dem richtigen Weg und machen Fortschritte.»

In 1:58,252 min fuhr Rea die schnellste Zeit, er blieb damit 0,154 sec vor Torres und 0,385 sec vor Kawasaki-Teamkollege Tom Sykes.

Und das, obwohl Rea zum zweiten Mal nach Jerez auf seinen Lieblings-Vorderreifen SC2 verzichten muss. Ein Desaster ortet er darin aber nicht. «Ich muss mich nur anpassen, meinen Stil etwas ändern», meinte der Nordire zu SPEEDWEEK.com. «Jeder hat den gleichen Reifen, ich bringe ihn sicher zum Arbeiten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Di.. 11.05., 22:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 23:05, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
7DE