Yamaha: Alex Lowes (5.) verpasst die Sensation

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Zu Rennbeginn nahm es Alex Lowes (22/Yamaha) auch mit dem späteren Sieger Tom Sykes (66) auf

Zu Rennbeginn nahm es Alex Lowes (22/Yamaha) auch mit dem späteren Sieger Tom Sykes (66) auf

Das beste Saisonergebnis mit der neuen Yamaha R1 hatte Alex Lowes in Sepang schon im Visier, dann machte er einen Fehler. Für das zweite Superbike-Rennen peilt er einen Platz auf dem Podest an.

Das Meeting in Sepang ist das bisher beste Rennwochenende für Alex Lowes in der Superbike-WM 2016: Startplatz 2 in der Superpole, Führung im ersten Rennen und bis Runde 5 behaupte er den vierten Rang. Durch einen Ausritt neben die Piste büsste er fünf Positionen ein – und sah nach 16 Runden dennoch als starker Fünfter das Ziel!

«Mein bestes Rennen und auch meine beste Superpole in dieser Saison – ein wirklich guter Tag für mich in Sepang», freute sich Lowes. «Ich wollte eigentlich Vierter werden, aber das habe ich nicht hinbekommen. Ich habe etwas zu viel riskiert, um an Davies dran zu bleiben und habe einen Fehler gemacht. Wir konnten unsere Pace etwas verbessern und am Ende noch den fünften Rang einfahren.»

Angesichts seiner Performance peilt Lowes für den zweiten Superbike-Lauf am Sonntag das erste Podium an. «Also wenn es uns gelingt, das Bike in manchen Bereichen zu verbessern, dann denke ich können wir um einen Podestplatz kämpfen», meint der 25-Jährige zuversichtlich. «Vielleicht wäre das noch ein wenig früh, aber das Bike fühlte sich schon heute einfach gut an. Es hat einfach Spaß gemacht und hoffentlich können wir das am Sonntag in ein starkes Erebnis umsetzen.»

In der Gesamtwertung verbesserte sich Lowes mit nun 70 WM-Punkten auf Rang 8.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE