Absagen in Cloppenburg: Keine Geister-Speedwayrennen

Von Thore Weiner
Speedway
In nächster Zeit wird nirgends ein Rennen gestartet

In nächster Zeit wird nirgends ein Rennen gestartet

Angesichts der Dynamik des Coronaviruses hat der MSC Cloppenburg beschlossen, das für 4./5. April organisierte Rennwochenende in der Arena an der Boschstraße abzusagen. Kein Speedway-Team-Cup vor Mitte Juni.

Es wird auch für die Liga keine Geisterrennen ohne Publikum geben. «Das Wohl unserer Mitglieder, Fans, Fahrer und Funktionäre steht an erster Stelle», betont Cloppenburgs Clubpräsident Burkhard Timme.

Die beiden Nachwuchs-Wettbewerbe «Talents Team Trophy» und der Wertungslauf zum ADAC Bahnsport Nachwuchs Cup am 4./5. April entfallen ersatzlos. Der Speedway-Team-Cup wird vorläufig bis zum 15. Juni ausgesetzt. Ob das Liga-Rennen nachgeholt werden kann, bleibt abzuwarten.

Da in nächster Zeit in ganz Deutschland keine Rennen stattfinden werden, geht der Verein von einer längeren Pause aus. Ob in der zweiten Jahreshälfte neue Termine angesetzt werden können, ist fraglich. Denn der Rennkalender wäre dann schon mit Nachholveranstaltungen für die nationalen und internationalen Meisterschaften und Prädikate zusätzlich zu den regulär geplanten Events übervoll.

Somit ist der weitere Verlauf des Jubiläumsjahres für den MSC Cloppenburg aktuell nicht planbar. «Die Situation wird von Woche zu Woche schlimmer. Wir werden unser Clubleben auf jeden Fall bis zum 30. Juni aussetzen», so Timme.

Ob die für Ende Juli in Cloppenburg geplante 250-ccm-Junioren-Weltmeisterschaft stattfinden kann, ist unklar. Vielleicht klappt es mit der «Night of the Fights» am 18. September.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 27.09., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 27.09., 18:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 27.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 27.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • So. 27.09., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Le Mans
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
» zum TV-Programm
6DE