Schlechte Nachricht: «Master of Speedway» abgesagt

Von Rudi Hagen
Speedway
Das Spektakel «Master of Speedway» in Moorwinkelsdamm wird es auch in diesem Jahr nicht geben

Das Spektakel «Master of Speedway» in Moorwinkelsdamm wird es auch in diesem Jahr nicht geben

Wieder eine Absage. Aufgrund der unsicheren Pandemie-Lage hat sich der Vorstand des MSC Moorwinkelsdamm wie im Vorjahr entschlossen, das Rennen «Master of Speedway» zu canceln.

Traurig, aber wahr. Wieder eine Absage, diesmal das traditionelle Rennen «Master of Speedway», welches der MSC Moorwinkelsdamm seit 1995 sehr erfolgreich durchgeführt hat. Wie bereits im Jahr 2020 sah sich der Vorstand des rührigen Clubs aus Bockhorn, einer Gemeinde in der Friesischen Wehde in Norddeutschland, nicht in der Lage, sein für den 8. Mai geplantes Flutlichtrennen durchzuführen.

Grund seien die Verordnungen und Vorgaben des Landes Niedersachsen aufgrund der COVID-19-Pandemie, die ein wirtschaftliches Rennen nicht zulassen würden. «Ein Masters of Speedway mit reglementierter Zuschauerzahl würde sich selbst und unserem Anspruch einfach nicht gerecht werden, obwohl wir bis zuletzt die Hoffnung auf eine Durchführung nicht aufgegeben hatten», lässt der MSCM jetzt in einer öffentlichen Presseerklärung verlauten.

Die wackeren Friesländer wollen sich aber nicht entmutigen lassen und planen in der clubeigenen «SVG AG Arena» kleinere Events. So soll am 5. Juni der ADAC Weser-Ems Bahnsport Nachwuchs Cup gefahren werden, vom 9. bis 11. Juli ist ein 2-Takter-Zweiradtreffen geplant und am 18. September steht die Speedway Liga Nord als Flutlichtrennen auf dem Programm.

Siegerliste «Master of Speedway» Moorwinkelsdamm:

1995 Gerd Riss (D)
1996 Henrik Gustaffson (S)
1997 Chris Louis (GB)
1998 Jason Crump (AUS)
1999 Jesper B. Jensen (DK)
2000 Henrik Gustaffson (S)
2001 Kelvin Tatum (GB)
2002 Tomasz Bajerski (PL)
2003 Tomasz Bajerski (PL)
2004 Tomasz Bajerski (PL)
2005 Ausgefallen wegen starkem Regen
2006 Fredrik Lindgren (S)
2007 Jonas Davidsson (S)
2008 Fredrik Lindgren (S)
2009 Tobias Kroner (D)
2010 Ben Barker (GB)
2011 Zbigniew Suchecki (PL)
2012 Tobias Kroner (D)
2013 Jason Doyle (AUS)
2014 Martin Smolinski (D)
2015 Martin Smolinski (D)
2016 Przemyslaw Pawlicki (PL)
2017 Martin Smolinski (D)
2018 Fredrik Lindgren (S)
2019 Oskar Faifer (PL)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 13.04., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 13.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 13.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 13.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 13.04., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 13.04., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 13.04., 07:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di.. 13.04., 07:02, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 13.04., 07:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 13.04., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
5DE