Speedway Best Pairs: Dänemark fährt in Bestbesetzung

Von Ivo Schützbach
Speedway Best Pairs
Niels-Kristian Iversen (li.) und Nicki Pedersen

Niels-Kristian Iversen (li.) und Nicki Pedersen

Dänemark wird die Speedway-Best-Pairs-Serie mit seinen beiden Besten Nicki Pedersen und Niels-Kristian Iversen bestreiten. Ein deutsches Team werden wir nur beim Heimrennen in Güstrow sehen.

Speedway-Best-Pairs findet auch 2015 mit sieben Mannschaften statt, fix gesetzt für jedes Rennen sind Titelverteidiger Australien, Polen, Dänemark, Schweden und Russland. Lettland und Deutschland flogen nach kläglichen Leistungen letztes Jahr raus, stattdessen dürfen die Amerikaner und ein Wildcard-Team fahren.

Es steht bereits fest, dass für den Auftakt im polnischen Thorn am 28. März 2015 die Letten den Wildcard-Zuschlag bekommen, für den Lauf in Güstrow am 11. April die Deutschen.

Fix ist inzwischen auch, dass Dänemark mit seinen beiden Assen Nicki Pedersen und Niels-Kristian Iversen antreten wird. Der dreifache Weltmeister Pedersen war 2014 mit insgesamt 59 Punkten der erfolgreichste Fahrer der Serie, trotzdem mussten sich die Dänen den Australiern geschlagen geben.

«Wenn jeder von uns seine Punkte fährt, können wir dieses Jahr Gold gewinnen», weiß Pedersen. Vieles wird davon abhängen, wie sich Iversen nach seiner schweren Knieverletzung Ende August 2014 erholt hat.

Für die drei Rennen werden insgesamt 900.000 polnische Zloty Preisgeld ausgeschüttet, das entspricht 215.000 Euro. Alle Rennen werden in insgesamt 71 Ländern live auf Eurosport übertragen, auch in Deutschland.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
70