Best-Pairs Thorn: Martin Smolinski bei München TV

Von Manuel Wüst
Speedway Best Pairs

Gut vier Wochen nach Bekanntgabe, dass Martin Smolinski gemeinsam mit dem dänischen Weltmeister Nicki Pedersen das Trans MF Pro Race Team bilden wird, steht der Speedway-Best-Pairs-Auftakt in Thorn an.

«Wir werden voll motiviert ins Rennen gehen», blickt Martin Smolinski auf das erste von drei Rennen der Speedway-Best-Pairs-Serie am kommenden Samstag im polnischen Thorn (Torun) voraus. «Nicki Pedersen ist in den bisherigen Rennen wirklich stark gefahren und bereits in guter Form. Auch ich habe mich bei meinen Trainings und beim Rennen in Wittstock recht gut gefühlt, und freue mich auf den Vergleich mit den besten Speedwayfahrern

Das Osterwochenende nutzte der Olchinger, um auf seiner Bundesligaheimbahn in Landshut zu trainieren und sich gezielt auf Thorn vorzubereiten. «Wir werden es mit wirklich starken Gegnern zu tun bekommen und es wird mit Sicherheit ein enges Meeting, denn alle Teams sind stark besetzt und es darf niemand unterschätzt werden», so Smolinski wohlwissend, dass auch die Namensgeber und Unterstützer des Teams im Stadion weilen werden. «Ich freue mich, dass die Firmeninhaber von Trans MF nach Polen kommen und uns mit Sicherheit am stärksten die Daumen drücken werden.»

Eindrücke und einen Rückblick auf das erste Rennen der Best-Pairs-Serie wird es im TV auf jeden Fall am Montag, 4. April, geben. Dann wird Martin Smolinski live bei München TV in der Sportarena zu Gast sein, die um 20:15 und 22:00 Uhr ausgestrahlt wird.

Line-up Speedway-Best-Pairs Event 1 Thorn/ Polen:

Boll Team: Niels-Kristian Iversen, Martin Vaculik, Patryk Dudek

Nice Racing: Artem Laguta, Antonio Lindbäck, Grigorij Laguta

City Team: Kai Huckenbeck, Tobias Kroner, Tobias Busch

Fogo Power: Emil Sayfutdinov, Bartosz Zmarzlik, Tobiasz Musielak

Trans MF Pro Race Team: Martin Smolinski, Nicki Pedersen, Renat Gafurow

Eport2000.pl Team: Piotr Protasiewicz, Grzegorz Zengota, Janusz Kolodziej

Monster Energy Team: Greg Hancock, Chris Holder, Pawel Przedpelski

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
108