Bundesliga: Wittstock muss gewinnen

Von Norbert Hirt
Speedway-Bundesliga
Sebastian Ulamek (vorne) soll für Wittstock punkten

Sebastian Ulamek (vorne) soll für Wittstock punkten

Am Samstag ist Speedwaytime auf dem Wittstocker Heidering: Der heimische MSC Wölfe Wittstock empfängt die Wikinger vom MSC Brokstedt.

Die Wölfe müssen dieses Rennen gewinnen, um ihre Minimalchance auf das Erreichen des Meisterschaftsfinales zu erhalten. Doch auch die Brokstedter möchten mit einem Sieg die Heimreise antreten, zuletzt boten sie ein starkes Match gegen den Serienmeister aus Landshut. Somit wird es einen heißen Tanz auf der Wittstocker Speedwaybahn geben.

Beide Mannschaften haben hochkarätige Aufgebote nominiert. So starten die Wittstocker Kurvendrifter mit Ex-Grand-Pilot Sebastian Ulamek aus Polen und seinem Landsmann Emil Pulczynski. Aus Dänemark kommt U21-EM-Finalist Rasmus Jensen. England-Profi Max Dilger und Kai Huckenbeck, Deutscher Vizemeister 2011, komplettieren das Team der Wölfe.

Sabrina Harms: «Wittstock in leichter Favoritenrolle»

Brokstedt schickt den polnischen Ex-Meister Adam Skornicki, den finnischen WM-Halbfinalisten Timo Lahti, U21-WM-Finalist Nikolaj B. Jakobsen, den Deutschen Meister Tobias Kroner und Ex-Meister Kevin Wölbert ans Band. «Ich sehe Wittstock in einer leichten Favoritenrolle, doch im Speedway ist alles möglich. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen», so Sabrina Harms, Teammanagerin der Brokstedter. Unterstützt werden die Schleswig-Holsteiner von ihren Fans, die eigens einen Bus gechartert haben, um in Wittstock dabei zu sein.

Start für das Bundesligarennen ist um 17 Uhr, doch bereits ab 15 Uhr dröhnen die Motoren. Im Rahmenprogramm kämpfen U21-Fahrer um Punkte in der Norddeutschen Bahnmeisterschaft. Auch die Oldies werden ihre Visitenkarten auf dem Heidering abgeben. Auch die Jüngsten erhalten eine Starchance, sie werden mit ihren Yamaha PW50 auf Punktejagd gehen.

Es wird eine Menge los sein, Clubchef Fritz Mauer hofft auf viele Zuschauer: «Dieses Mal scheint der Wettergott auf unserer Seite. Nach dem Regenrennen vom Himmelfahrtstag kommen wir diesmal wohl trocken über die Runden. Wir sind schon tatkräftig dabei die Bahn zu präparieren, dieses Mal müssen wir Wasser fahren und nicht pumpen. Ich würde mich freuen, wenn uns wieder viele Fans unterstützen.»

Aufstellungen Speedway-Bundesliga Wittstock

MSC Wölfe Wittstock
Sebastian Ulamek
Emil Pulczynski
Rasmus Jensen
Kai Huckenbeck
Max Dilger

MSC Brokstedt
Adam Skornicki
Timo Lahti
Kevin Wölbert
Tobias Kroner
Nikolaj B. Jakobsen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE