Speedway-EM 2021 doch mit deutscher Beteiligung

Von Manuel Wüst
Speedway-EM
Kai Huckenbeck ist in der EM fix dabei

Kai Huckenbeck ist in der EM fix dabei

Die Speedway-Europameisterschaft wird mit einem deutschen Teilnehmer stattfinden. Nachdem sich sportlich kein Deutscher qualifizieren konnte, erhielt Kai Huckenbeck eine Wildcard für alle vier Rennen.

Nachdem fünf Fahrer aus dem vergangenen Jahr bereits für die Speedway-Europameisterschaft gesetzt waren und sich am vergangenen Wochenende fünf weitere im Challenge in Pardubitz einen Platz sicherten, wurde das Line-up nun komplettiert: Vermarkter One Sport gab die fünf Fahrer bekannt, die mit permanenten Wildcards ausgestattet wurden.

Timo Lahti aus Finnland war die logische erste Wahl auf einen permanenten Startplatz, denn der Finne scheiterte zweifach denkbar knapp an der sportlichen Qualifikation. Im vergangenen Jahr fehlten ihm nach fünf Rennen lediglich zwei Punkte, um fest im SEC-Feld 2021 zu stehen. Und im Challenge unterlag Lahti dem Dänen Patrick Hansen im Stechen um den letzten Qualifikationsplatz.

Erfreulich aus deutscher Sicht ist die Nominierung von Kai Huckenbeck. Der Norddeutsche vertrat bereits im vergangenen Jahr die deutschen Farben in der EM und wurde im Gesamtklassement 13. Die ersten Rennen verliefen für den 28-Jährigen nicht gut, ehe im letzten Event der Einzug ins Tagesfinale gelang. Am vergangenen Wochenende musste Huckenbeck seinen Start im Challenge absagen, nachdem ihm zwei gebrochene Rippen noch immer Probleme bereiten.

Die weiteren Wildcards erhielten der Pole Piotr Pawlicki, der Franzose David Bellego sowie der Tscheche Vaclav Milik.

Die Speedway-Europameisterschaft beginnt am 12. Juni im polnischen Bromberg (Bydgoszcz). Die weiteren Rennen sind am 26. Juni in Güstrow, am 3. Juli in Danzig (Gdansk) und das Finale der vier Rennen umfassenden Serie steigt am 10. Juli in Rybnik. Der Kartenvorverkauf für die Rennen in Polen ist inzwischen unter www.speedwayeuro.com angelaufen.

Line-up Speedway-EM 2021:

David Bellego (F)
Daniel Bewley (GB)
Patryk Dudek (PL)
Patrick Hansen (DK)
Kai Huckenbeck (D)
Timo Lahti (FIN)
Robert Lambert (GB)
Andzejs Lebedevs (LV)
Sergej Logachev (RUS)
Leon Madsen (DK)
Mikkel Michelsen (DK)
Vaclav Milik (CZ)
Piotr Pawlicki (PL)
Nicki Pedersen (DK)
Bartosz Smektala (PL)

Termine Speedway-EM 2021:

12. Juni – Finale 1 – Bromberg (PL)
26. Juni – Finale 2 – Güstrow (D)
3. Juli – Finale 3 – Danzig (PL)
10. Juli – Finale 4 – Rybnik (PL)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 14.06., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 14.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 14.06., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 14.06., 10:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 14.06., 11:50, Motorvision TV
    Truck World
  • Mo.. 14.06., 12:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 14.06., 13:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mo.. 14.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 14.06., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 14.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
2DE