Tiefschlag für IMG: 2020 kein Speedway-GP in Cardiff

Von Manuel Wüst
Speedway-GP
Cardiff ist jedes Jahr ein besonderer Event

Cardiff ist jedes Jahr ein besonderer Event

Seit 19 Jahren ist der Speedway-Grand-Prix in Cardiff der Höhepunkt im Bahnsport-Kalender; 2020 wird es wegen der Covid-19-Seuche kein Rennen in der walisischen Hauptstadt geben.

Seit 2001 wird in Cardiff der Speedway-Grand-Prix von Großbritannien ausgetragen. Damals hieß das heutige Principality Stadium noch Millenium Stadium und der erste Sieger Tony Rickardsson.

Aufgrund der anhaltenden gesundheitlichen Bedenken und Einschränkungen der britischen Regierung in Bezug auf Covid-19 wurde bekanntgegeben, dass der britische Speedway-Grand-Prix, der am 18. Juli hätte stattfinden sollen, abgesagt wurde. Aus den derzeitigen weltweiten Umständen ergeben sich zudem erhebliche logistische Probleme, die eine spätere Durchführung in der Saison 2020 unmöglich machen.

Im Principality Stadium in Cardiff wurde im April ein temporäres Krankenhaus zur Behandlung von SARS-CoV-2-Infizierten errichtet, das ursprünglich bis Mitte Juli geöffnet bleiben sollte. Der Vertrag über eine weitere Nutzung des Stadions wurde aber erst kürzlich bis mindestens Mitte September verlängert. Erste Patienten, die an der Lungenkrankheit erkrankt waren, wurden am 29. April aufgenommen. Im Moment hält das temporäre Krankenhaus 1500 Betten bereit.

Mit der Absage des 2020-Events in Cardiff wurde verlautbart, dass der Grand Prix am 17. Juli 2021 ins Principality Stadium zurückkehren wird.

Paul Bellamy, Geschäftsführer von GP-Vermarkter IMG, kann seine Enttäuschung nicht verbergen: «Wir sind äußerst enttäuscht, dass wir im nächsten Monat nicht die Gelegenheit bekommen, 20 Jahre britischen Speedway-GP unter dem Dach des Principality Stadiums zu feiern. Wir wissen, wie sehr sich alle auf das britische SGP-Wochenende in Cardiff freuen. Eine Gelegenheit, Fans und Freunde aus der ganzen Welt zu treffen, großartige Rennen zu genießen und die einzigartige Atmosphäre mit Tausenden Fans zu erleben. Unser Fokus wird nun darauf liegen, am 17. Juli 2021 eine fantastische Veranstaltung abzuhalten, um die 20. Inszenierung des britischen SGP in Cardiff mit Stil zu feiern.»

Nachdem die Grands Prix in Warschau, Teterow und Prag verschoben wurden, ist Cardiff der erste Event im GP-Kalender 2020, der ersatzlos gestrichen wurde.

Speedway-GP-Kalender 2020, Stand 1. Juni:

18.7. – Cardiff (GB) – ABGESAGT
25.7. – Hallstavik (S)
1.8. – Breslau (PL)
8.8. – Warschau (PL) – verschoben vom 16. Mai
15.8. – Malilla (S)
29.8. – Togliatti (RUS)
12.9. – Vojens (DK)
19.9- – Prag (CZ) – verschoben vom 13. Juni
3.10. – Thorn (PL)

Offen: Teterow (D) – ursprünglicher Termin 30. Mai

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 02.07., 18:59, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 02.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Do. 02.07., 20:03, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:36, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 02.07., 21:09, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 02.07., 21:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm