Discovery will das ultimative SGP-Fanerlebnis liefern

Von Manuel Wüst
WM-Leader Bartosz Zmarzlik

WM-Leader Bartosz Zmarzlik

Der Speedway-GP in Gorican war ein gelungener Auftakt für den neuen Promoter Discovery. Dieser betont, dass es im Laufe dieser Saison noch einige aufregende Neuerungen geben wird.

Beim Grand Prix in Gorican führte erstmals Vermarkter Discovery das Kommando und brachte so manche Innovation. So konnte man eine ausführliche Berichterstattung vor und nach dem Grand Prix im Eurosportplayer verfolgen. Während des Rennens hatten die Fans die Möglichkeit, die Herzfrequenzen der Fahrer am Start zu beobachten.

Das TV-Erlebnis soll noch weiter gesteigert werden, Discovery wird zusätzliche Kamerablickwinkel einführen. Bei den größten GP-Events in Warschau und Cardiff werden Seilkameras zum Einsatz kommen, später in der Saison auch Kameras, die auf Schwenkarmen montiert sind. Kameras in den Boxen sollen den Fans während des Rennens einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Weiterhin soll zeitnah die neue Speedway-App mit Leben gefüllt werden. Diese soll das Live-Timing aus dem Qualifikationstraining, Rennergebnisse von jedem Speedway-GP sowie die neuesten Nachrichten und Informationen bieten.

Das erste Highlight steht am kommenden Wochenende mit dem Grand Prix in Warschau an, zu dem über 50.000 Zuschauer erwartet werden. Der Pole Bartosz Zmarzlik, der den Auftakt in Gorican gewann, kann es kaum erwarten, zum ersten Mal seit 2019 ins polnische Nationalstadion zurückzukehren. «Das ist gut für den Speedway-Sport, es ist schön, wieder in Warschau zu sein», so der zweifache Weltmeister. «Was mit Discovery und ihren Plänen für den Speedway-GP passiert, ist professioneller und aufregender für die Leute.»

Auch Rekordweltmeister Tony Rickardsson, der die SGP4-Nachwuchsklasse aufbauen wird, ist vom Auftakt in Gorican angetan. «Nach so vielen Monaten, in denen wir von den Plänen von Discovery gehört haben, war es eine wahre Freude, sie in Kroatien in Wirklichkeit zu sehen. Die Boxen sind etwas Besonderes, und ich hatte vom TV-Studio einen super Blick auf den Vorstart, der sieht fantastisch aus», erzählte der Schwede. «Es war rundum eine großartige Show, ich freue mich darauf zu sehen, was sonst noch auf uns zukommt.»

François Ribeiro, Leiter von Discovery Sports Events, sagte: «Es war unglaublich befriedigend zu sehen, wie das Millennium-Stadion in Kroatien voll war und unsere Vision nach so vielen Monaten harter Arbeit Wirklichkeit wurde. Wir sind entschlossen, eine riesige Auswahl an Kamerawinkeln, Renndaten und Live-Informationen zu bieten. Egal, ob sie an der Rennstrecke oder zu Hause zuschauen, wir möchten, dass dies ein fesselndes Rennerlebnis ist.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 23.05., 17:00, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 23.05., 17:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 23.05., 17:50, Motorvision TV
    Rolex Monterey Motorsports Reunion
  • Mo.. 23.05., 18:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 23.05., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo.. 23.05., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 23.05., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 23.05., 20:55, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Mo.. 23.05., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 23.05., 21:20, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT