Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

WM-Auftakt in Herxheim

Von Manuel Wüst
Die Fans erwarten heisse Rennen in Herxheim

Die Fans erwarten heisse Rennen in Herxheim

Am 16. und 17. April erwacht das Waldstadion in Herxheim aus dem Winterschlaf: Auftakt der Speedway-U21-WM.

Am Samstagnachmittag werden zahlreiche Fahrer die Möglichkeit nützen, auf der Sandbahn zu testen. Am Sonntag beginnt für die schnellsten U21-Fahrer bereits die Weltmeisterschaft. Für Deutschland ist das Trio Kai Huckenbeck, Marco Gaschka und Michell Hofmann am Start.

«Bei den diversen Trainings der Nationalmannschaft waren die Jungs mit dabei und konnten sich seit Ende Februar auf der Bahn in Form bringen. Bis Herxheim sollten alle in einer guten Form sein», berichtete der Teamchef der deutschen Speedway-Nationalmannschaften, René Schäfer.

Huckenbeck ist zuversichtlich: «Ich bin sehr zufrieden mit der Vorbereitung. Das Material ist gut und ich fühle mich auf dem Motorrad auch sehr wohl. Es gab ein paar Kleinigkeiten, die nach den ersten Tests noch behoben werden mussten, aber jetzt läuft’s! Die Tests in Dohren waren auch schon sehr gut, ich habe einiges getestet und abgestimmt und auch mit dem neuen Schalldämpfer gab es keinerlei Probleme.»

Im Vorjahr war der Werlter beim U19-EM-Semifinale im Waldstadion erst im Stechen ausgeschieden und beim dritten Junioren-DM-Finalrennen im Oktober hatte Huckenbeck mit seinem Sieg beim Rennen in Herxheim den Grundstein für den Gewinn der Bronzemedaille inder U21-DM gelegt.

Nach Deutschland haben zwischenzeitlich auch die weiteren Nationen ihre Fahrer für das Rennen in Herxheim nominiert, die Speedway-Fans dürfen sich auf einige Leckerbissen freuen. So schickt Schweden mit Dennis Anderson ihren Shootingstar nach Herxheim. Anderson überzeugte bereits bei den ersten Rennen in der britischen Elite Liga für die Poole Pirates und konnte bereits im Vorjahr den siebten Rang in der U21-WM erreichen. Mit Rene Bach aus Dänemark kommt die aktuelle Nummer 8 der Welt. Auch er gehört zu den Favoriten auf den Tagessieg.

Fahrerfeld U21-WM Herxheim:
Justin Sedgmen (AUS)
Marco Gaschka (D)
Matic Ivacic (SLO)
Kyle Newman (GB)
Andriy Kobrin (UA)
Joe Haines (GB)
Joshua Autry (GB)
Rene Bach (DK)
Dennis Anderson (S)
Michell Hofmann (D)
Patrik Nagy (H)
Jerran Hart (GB)
Richard Sweetman (AUS)
Volodymyr Teygel (UA)
Kai Huckenbeck (D)
Nejc Malesic (SLO)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 13.07., 13:20, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa. 13.07., 13:45, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa. 13.07., 14:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:40, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa. 13.07., 14:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa. 13.07., 14:45, Sport1
    Motorsport: ADAC GT Masters
  • Sa. 13.07., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 15:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6