Aragón/2, Lauf 2: Öttl verpasst Podium um 0,034 sec

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Mit dem neunten Sieg im neunten Rennen markierte Andrea Locatelli beim zweiten Meeting der Supersport-WM 2020 einen neuen Rekord. Philipp Öttl verpasste das Podium um einen Wimpernschlag.

Im zweiten Rennen der Supersport-WM 2020 in Aragón/2 stellte sich nicht die Frage ob WM-Leader Andrea Locatelli gewinnen würde, sondern nur wie groß sein Vorsprung sein wird. Der Yamaha-Pilot im Weltmeisterteam Bardahl Evan Bros holte bisher jede Pole und jeden Rennsieg – Lauf 2 in Aragón war der neunte Sieg in Folge. Nie zuvor hat ein Pilot so viele Supersport-Siege in einer Saison eingefahren!

In den ersten Runden sah es noch nicht nach einem weiteren Sieg von Locatelli aus.

Locatelli, Kallio-Pilot Isaac Vinales (Yamaha) und Raffaele De Rosa (MV Agusta) gingen aus der ersten Reihe in den zweiten Lauf. Philipp Öttl (Kawasaki) nahm das Rennen aus der zweiten Reihe von Platz 6 in Angriff; Patrick Hobelsberger als Letzter. Das Rennen fand ohne den Japaner Hikaro Okubo statt, der nach dem Warm-up für unfit erklärt wurde. Somit war Hobelsberger der einzige Honda-Pilot im Teilnehmerfeld.

Mit 23 Grad Luft- und 34 Grad Celsius Asphalttemperatur herrschten bei Rennstart ideale Bedingungen.

Zunächst führte Jules Cluzel (Yamaha) das Rennen vor De Rosa an, als der Italiener in Runde 4 einen Blackout hatte und sich selbst sowie den mehrfachen Vizeweltmeister am Ende der Geraden von der Piste kegelte.

Locatelli hatte in den übrigen Runden mit Lucas Mahias (Kawasaki) einen hartnäckigen Verfolger, bis auch der Kawasaki-Pilot nach acht Runden den Speed des WM-Leaders nicht mehr mitgehen konnte.

Unterhaltsam war der Kampf um Platz 3 auf dem Podium, in dem mit Philipp Öttl, Corentin Perolari, Isaac Vinales, Hannes Soomer, Manuel Gonzalez und Peter Sebestyen sechs Fahrer beteiligt waren. Auf der Zielgerade zog Vinales an den die Gruppe die meiste Zeit anführenden Öttl vorbei und sicherte sich den letzten Podestplatz, Öttl wurde um 34/1000 geschlagen Vierter.

Patrick Hobelsberger fuhr auf der letzten Position liegend ein einsames Rennen und kam 11 sec hinter dem vorletzten auf Platz 19 ins Ziel. Auf den Sieger büßte der Honda-Pilot 41 sec ein.

So lief das Rennen

Start: Vinales vor Cluzel, Locatelli, Mahias, De Rosa und Öttl. Hobelsberger auf 23.

Runde 1: Cluzel führt das Rennen vor Vinales und Locatelli an. Mahias (4.) vorbei an De Rosa (5.). Öttl auf sieben.

Runde 2: Vinales fällt hinter Locatelli (2.), De Rosa (3.) und Mahias (4.) auf Platz 5 zurück. Schnellste Rennrunde Gonzalez (8.) in 1:54,917 min.

Runde 3: De Rosa (2.) schnappt sich Locatelli (3.).. Öttl (7.) 1 sec zurück.

Runde 4: De Rosa schießt Cluzel ab! Beide stürzen, Locatelli führt vor Mahias, Vinales, Perolari und Öttl an. Hobelsberger auf 19. Schnellste Rennrunde Locatelli in 1:54,238 min.

Runde 5: Öttl (4.) vorbei an Perolari (5.)

Runde 6: Öttl, Vinales, Perolari und Sommer kämpfen um Platz 3.

Runde 7: Zwischen Öttl (3.) und Gonzalez (7.) liegen nur 0,5 sec.

Runde 8: Locatelli und Mahias führen 4,4 sec vor der Kampfgruppe um Platz 3. Schnellste Rennrunde Locatelli in 1:53,990 min.

Runde 9: Locatelli beginnt, Mahias abzuschütteln.

Runde 10: Locatelli 2,1 sec vor Mahias und 7,3 sec vor Öttl. Hobelsberger auf 19.

Runde 11: Locatelli eine Sekunde schneller als Mahias.

Runde 12: Öttl führt die Gruppe um Platz 3 ununterbrochen an, die Verfolger sitzen ihm aber im Nacken.

Runde 13: Locatelli um 4,9 sec vor Mahias. Öttl (3.) hat sich um 0,5 sec Luft verschafft.

Runde 14: Locatelli und Mahias sind durch. Öttl (3.) geht mit einem Mini-Vorsprung von 0,3 sec auf Vinales in die letzte Runde.

Letzte Runde: Locatelli gewinnt 6,3 sec vor Mahias und 7,9 sec vor Vinales.

Ergebnis Supersport-WM, Aragon/2, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Andrea Locatelli Yamaha 28:46,977 min
2. Lucas Mahias Kawasaki + 6,286 sec
3. Isaac Vinales Yamaha + 7,876
4. Philipp Oettl Kawasaki + 7,908
5. Hannes Soomer Yamaha + 9,420
6. Peter Sebestyen Yamaha + 9,607
7. Corentin Perolari Yamaha + 9,657
8. Manuel Gonzalez Kawasaki + 9,700
9. Steven Odendaal Yamaha + 15,473
10. Danny Webb Yamaha + 15,549
11. Alejandro Ruiz Yamaha + 21,285
12. Galang Hendra_Pratama Yamaha + 22,842
13. Axel Bassani Yamaha + 23,234
14. Federico Fuligni MV Agusta + 24,014
15. Andy Verdoia Yamaha + 29,699
16. Loris Cresson Yamaha + 29,794
17. Maria Herrera Yamaha + 29,932
18. Lachlan Epis Yamaha + 30,389
19. Patrick Hobelsberger Honda + 41,424

 

Stand Supersport-WM nach Lauf 2 in Aragón/2
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Andrea Locatelli (I) Yamaha 225
2. Jules Cluzel (F) Yamaha 146
3. Lucas Mahias (F) Kawasaki 119
4. Philipp Öttl (D) Kawasaki 100
5. Raffaele De Rosa (I) MV Agusta 91
6. Corentin Perolari (F) Yamaha 88
7. Isaac Vinales (E) Yamaha 79
8. Steven Odendaal (ZA) Yamaha 74
9. Manuel González (E) Kawasaki 71
10. Hannes Soomer (EST) Yamaha 50
11. Danny Webb (GB) Yamaha 48
12. Péter Sebestyén (H) Yamaha 37
13. Can Öncü (TR) Kawasaki 30
14. Álex Ruiz (E) Yamaha 25
15. Federico Fuligni (I) MV Agusta 21
16. Miquel Pons (E) Yamaha 9
17. Loris Cresson (B) Yamaha 6
18. Patrick Hobelsberger (D) Honda 6
19. Andy Verdoia (F) Yamaha 6
20. Axel Bassani (I) Yamaha 5
21. Galang Hendra Pratama (IN) Yamaha 5
22. Maria Herrera Yamaha 2
23. Jaimie van Sikkelerus (NL) Yamaha 2
24. Luigi Montella (I) Yamaha 1
25. Hikari Okubo (J) Honda 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 2. Freie Training
  • Fr. 04.12., 18:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 04.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE