Michael van der Mark (Honda): Suzuka statt Langeweile

Von Michael Eingang
Michael van der Mark kommt als Führender nach Portugal. Der Honda-Pilot denkt bereits an den Titel in der Supersport-WM, möchte aber in Portimão trotzdem gewinnen. Sommerpause: Fehlanzeige!

Michael van der Mark (Honda) führt die Tabelle in der Supersport-WM mit 135 Punkten an. Sein engster Verfolger ist Jules Cluzel (MV Agusta) mit 28 Zählern Rückstand. Der 25-jährige Franzose hat zuletzt in Misano auf seiner F3 einen grandiosen Heimsieg für MV Agusta eingefahren und Boden auf den Honda-Piloten gutgemacht.

Van der Mark will an seine guten Ergebnisse aus der erste Saisonhälfte anknüpfen. Der 21-jährige Niederländer hat sich nur zum Saisonauftakt einen Sturz erlaubt, ansonsten fuhr er nur erste und zweite Plätze ein. Er gewann sein Heimrennen in Assen und entschied die Meetings in Donington und Sepang für sich.

«Ich mag die Rennstrecke in Portimão und bin bereit dafür», zeigt sich van der Mark kämpferisch. «Ich habe dort bereits gute Ergebnisse eingefahren: einige Podiumsplatzierungen in der Superstock-Klasse und letztes Jahr habe ich in der Supersport-WM den Sprung aufs Podest nur knapp verpasst. Das Team und ich haben in den Wintertests ein gutes Basis-Set-up gefunden. Wir haben auch einen sehr guten Rhythmus, deswegen ist es wirklich schade, dass wir in eine lange Sommerpause gehen.»

Doch der Honda-Star hat bereits ein Ersatzprogramm: «Ich bekomme die Chance, die acht Stunden von Suzuka zu fahren. Wenn man so einen Spaß am Rennen fahren hat wie ich gerade, dann willst du jedes Wochenende fahren.»

Für das Rennen in Portugal hat er sich bereits einen Plan zurechtgelegt: «Ich will das Rennen natürlich gewinnen, muss aber auch an die Weltmeisterschaft denken.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 23:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE