SMR-Finale Brünn: Saiger oder Wildisen?

Von Andreas Gemeinhardt
Strassen-SM STK 1000
Marc Wildisen und Horst Saiger

Marc Wildisen und Horst Saiger

Am Wochenende fällt in Brünn die Entscheidung zwischen Horst Saiger und Marc Wildisen in der SMR Superstock 1000.

Zum ersten Mal findet das Finale der Swiss-Moto-Racing-Meisterschaft (SMR) auf der Grand-Prix-Strecke von Brünn in Tschechien statt. Für Hochspannung ist vor allem in der Klasse Superstock 1000 gesorgt.

Wenn Marc Wildisen in Brünn zwei Mal gewinnt und Horst Saiger zwei Mal Zweiter wird, haben beide nach Abzug der beiden Streichresultate 266 Punkte, aber Saiger wäre aufgrund besserer Klassierungen der neue Champion. Wildisen muss also auf Schützenhilfe seiner BMW-Kollegen Chris Burri und Lorenz Sennhauser hoffen. Einer dieser beiden oder ein anderer Pilot muss zumindest einmal vor Saiger ins Ziel kommen - sofern Wildisen tatsächlich beide Rennen gewinnt!

Superstock 600: Pascal Nadalet hat sich den Gesamtsieg bereits in Hockenheim gesichert. Aber drei Fahrer haben noch Chancen auf den Vize-Titel. SMR-Stand: 1. Pascal Nadalet (Kawasaki), 260 Punkte (Meister). 2. Michael Peh (D, Yamaha), 148. 3. Michael Eigenmann (Honda), 141. 4. Florian Hüsler (Kawasaki), 140.

Moto1: Vier Fahrer sind im Titelkampf nach 12 von 14 Rennen nur durch 36 Punkte getrennt. SMR-Stand: 1. Hansruedi Berger (Kawasaki), 184 Punkte. 2. Stéphane Bourgeois (BMW), 182. 3. Alain Andenmatten (Ducati), 168. David Holinger (Honda), 148.

Auch in der Swiss Ducati Challenge, dem MV Agusta Intercup und der Suzuki B-King-Trophy sind die Titelentscheidungen noch nicht gefallen. Spannende Rennen sind deshalb garantiert. Wie immer wird von allen Qualifikationen und Rennen im Internet ein Live-Timing aufgeschaltet: www.raceresults.de.
Quelle: www.swiss-moto-racing.ch.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT