Supermoto: Deutsches Team braucht noch Geld

Von Markus Niegtsch
Supermoto-WM
2009 siegte das deutsche Team überraschend

2009 siegte das deutsche Team überraschend

Nachdem letzte Woche die Nennfrist für das SuperMoto der Nationen am 3. Oktober in Cahors (F) abgelaufen war, hat die FIM die Nennliste veröffentlicht.

Grosse Überraschungen waren nicht dabei, wenn man von der Nennung eines argentinischen Teams absieht. Wobei abzuwarten bleibt, ob die Argentinier auch in Frankreich erscheinen. Ebenso sorgte das Fehlen des niederländischen Teams für hochgezogene Augenbrauen. Wie es heisst, konnten sie das nötige Budget nicht auftreiben.

Deutschland hat, wie bereits von der neuen Wochenzeitschrift SPEEDWEEK berichtet, erstmals in der Geschichte des SMoN zwei Teams gemeldet. Ins Weltmeister-Team von 2009 aus Plewen/BG kam der 19-jährige Markus Class als Ersatz für den verhinderten Julian Becher. Im «Alte-Herren-Team» starten neben dem Weltmeister von 2008, Bernd Hiemer (KTM), noch der mehrfache Deutsche Meister Jürgen Künzel (Aprilia) sowie der Deutsche Meister von 2006 Michael Hermann (Husqvarna).

«Es war klar, dass Frankreich zu Hause mit einem starken Team antreten wird. Die Italiener haben ebenfalls eine starke Mannschaft. Auch England ist stark einzuschätzen», so Thomas Deitenbach, der zusammen mit Frank Egler das Teammanagement übernommen hat. «Es wird sicherlich wieder auf das beim Nations ewige Duell Frankreich-Italien hinauslaufen. Von der Papierform sollten wir im direkten Vergleich besser abschneiden als England und Belgien. Aber wer weiss, was alles passiert.»

Im Fussball wird gesagt, der Pokal habe seine eigenen Regeln. Die sind auch beim SuperMoto of Nations speziell und ein Sturz oder technischer Defekt kann schnell passieren. «Wir wollen wie 2009 konstant fahren und keine Fehler machen», beschreibt Deitenbach den Plan. «Dann wollen wir mal sehen, wie weit vor wir kommen.» Wie sagt eine englische Rennfahrerweisheit so schön: To finish first, first you have to finish…

Vor einigen Wochen fehlten noch zirka 20 Prozent des Budgets, um mit beiden Teams an den Start zu gehen und auch den Junioren die Titelverteidigung zu ermöglichen. Nach vielen Gesprächen der beiden Teammanager mit möglichen Sponsoren konnte fast der gesamte Betrag aufgetrieben werden. Ein Rennteam stellt z.B. einen kompletten Renntruck für das Material der sechs Fahrer zur Verfügung. Um dem deutschen Team die Teilnahme zu ermöglichen, sind auch die Fans aktiv geworden. Durch eine Supermoto-Community wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen. «Es sind bisher schon über 1.000 Euro gespendet worden», hält Deitenbach fest. «Angefangen bei Spenden von 1 Euro bis hin zu dreistelligen Beträgen. Diese Spendenaktion wird noch bis zum Nations laufen. Die Fans werden es uns ermöglichen, dass wir mit einem starken Team antreten können und unsere Kosten gedeckt sind. Zudem läuft bei ebay noch eine Auktion mit einem Banner und den Autogrammen der Weltmeister von 2009 und der beiden Mannschaften von 2010 (zu ebay). Auch hier liegt das Gebot schon bei fast 200 Euro und die Auktion läuft noch bis Sonntagabend.»

Falls ein Fan das deutsche Team zusätzlich unterstützen möchte, hier die Bankverbindung für die Spendenaktion

Bankverbindung

Kontoinhaber: Petra Deitenbach
Bank: Sparkasse Iserlohn
BLZ: 44550045
Kontonummer: 2565257
Verwendungszweck: SMoN

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
8DE