Wer hat 150.000 Euro für Moto3? Es gibt andere Wege

Von Sarah Göpfert
Supersport-WM 300
Yamaha bietet jungen Fahrern eine Chance

Yamaha bietet jungen Fahrern eine Chance

Wer es in ein WM-Fahrerlager schaffen will, muss oft viel Geld aufbringen. Yamaha bietet jungen Piloten ab 12 Jahre mit dem R3 bLU cRU European Cup eine günstige Einstiegsklasse.

Im MotoGP-Fahrerlager stammt seit Jahren ein Großteil der Spitzenfahrer in den Klassen Moto3 und Moto2 aus dem Red Bull Rookies Cup.

Eine solche Einstiegsklasse versucht Yamaha mit dem R3 bLU cRU European Cup zu installieren, der 2021 im Rahmen einiger europäischer Superbike-WM-Events ausgetragen wird.

Während seiner Karriere im Grand-Prix-Sport arbeitete Gianluca Montiron als Team-Koordinator für Aprilia an der Seite von Max Biaggi, bevor er selbst erfolgreicher Teamchef wurde. 2021 wird er im Auftrag von Yamaha Europa den neuen R3 bLU cRU European Cup leiten, welcher sich an junge Fahrer ab 12 Jahren richtet und im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft ausgetragen wird. Diese Kategorie soll als Einstiegsklasse in den Serienrennsport dienen, mit geringen Kosten und völliger Chancengleichheit bezüglich der technischen Ausstattung.

Gianluca, viele junge Fahrer streben nach der Moto3-Klasse, um in die Weltmeisterschaft zu gelangen. Yamaha bietet einen anderen Weg.

Ein Start in der Moto3-Junioren-Weltmeisterschaft benötigt ein Budget von mindestens 150.000 Euro. Wie viele Fahrer haben die Möglichkeit, diese Summe aufzubringen? Sehr wenige.

Und warum hast du dich für eine Klasse mit Serienmotorrädern entschieden?

Wegen der Wirtschaftlichkeit. Die aktuell anhaltenden Schwierigkeiten wirken sich auch auf den Motorsport aus. Die Vielzahl von Fahrern bei Amateur-Renntrainings zeigt uns den Weg: Mit kaum modifizierten Serienmotorrädern und einem sorgfältig eingestellten Fahrwerk, fahren sie bemerkenswerte Zeiten.

Yamaha Europa hat mit dem R3 bLU cRU Cup einen vielversprechenden Weg für junge Fahrer geschaffen?

Im Straßenrennsport startest du im nationalen R3-Cup und wechselst danach in den Europa-Cup als Zwischenschritt vor der Weltmeisterschaft. Der Gewinner des Cups erhält kostenfrei einen Platz in einem werksunterstützten Team in der SSP300-Weltmeisterschaft. Eine einfache Formel zu erschwinglichen Kosten. Die technische Gleichheit der Motorräder ermöglicht es den Fahrern, ihr Talent zu zeigen und hervorzustechen.

Fördert dieser Cup junge Menschen?

Junge Menschen repräsentieren die Zukunft. Bei Yamaha Europa habe ich Leidenschaft, Kompetenz und Weitsicht gefunden, in diese Menschen zu investieren und an sich zu glauben, speziell in besonderen Zeiten wie den aktuellen. Unser R3-Cup ist Teil des Wegs zur Superbike-WM. Unsere Fahrer profitieren eine Saison lang von dieser internationalen Bühne, da die sechs Veranstaltungen mit insgesamt zwölf Rennen im SBK-Rahmen stattfinden. Es wird eine Gelegenheit sein, junge Menschen näher an unseren großartigen Sport heranzuführen und nicht nur das. Es werden Kurse für Techniker und Manager des Cups angeboten und es gibt viele Innovationen, die nach und nach eingeführt werden. In Abhängigkeit davon, wie sich die Pandemie bis zum nächsten Jahr entwickelt.

ZUR EINSCHREIBUNG

Besteht Interesse an einem Job als Techniker oder Manager, dann schreiben Sie an: R3cup.Europe@yamaha-racing.com

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 23:10, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 23:40, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE