Yamaha steht vor Einigung mit neuem Kundenteam

David Salvador in Moto3 gescheitert, jetzt SSP-WM 300

Von Kay Hettich
David Salvador unterschrieb bei MS Racing Yamaha

David Salvador unterschrieb bei MS Racing Yamaha

Das spanische Yamaha-Team MS Racing änderte seine Besetzung für die diesjährige Supersport-WM 300. Neues Aushängeschild ist David Salvador, der nach drei Jahren in der Moto3 eine neue Herausforderung suchte.

Ursprünglich hatte Teammanager Felix Garrido den Brasilianer Kevin Fontainha für die am 22. März in Barcelona beginnende Supersport-WM 300 gemeldet, doch vor wenigen Tagen bestätigte der Spanier seinen Landsmann David Salvador für die bevorstehende Saison.

Salvador ist 20 Jahre alt und stammt aus Madrid. Im Rookies-Cup und der spanischen Moto3 fuhr er regelmäßig Siege und Podestplatzierungen ein, was ihm 2021 den Sprung in die Moto3-Weltmeisterschaft ermöglichte. Doch als Rookie und auch 2022 fuhr Salvador nie in die Punkteränge, erst 2023 blitzte sein Talent als Sechster in Silverstone und Siebter in Austin auf. Mit 31 Punkten beendete er seine dritte Moto3-Saison dennoch lediglich auf Platz 21.

Der 20-Jährige musste sich zwangsläufig umorientieren und wechselt ins seriennahe Fahrerlager. «Ich bin sehr motiviert, dieses neue Abenteuer im Umfeld der Superbike-WM zu beginnen und ich möchte mein ganzes Potenzial zeigen», versprach Salvador. «Was gibt es Besseres, als das mit einem Team zu tun, in dem eine Siegeratmosphäre herrscht. Ich möchte Felix, Yamaha und allen Sponsoren dafür danken, dass sie mich aufgenommen haben und mir vertrauen, dass ich ein erfolgreiches Projekt auf die Beine stellen kann. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam viele Siege einfahren werden.»

Die zweite Yamaha R3 bleibt, wie auch ursprünglich geplant, mit Michel Agazzi besetzt.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «So ist Max Verstappen unschlagbar»

Dr. Helmut Marko
​Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Max Verstappen mit Saisonsieg No. 4, auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 24.04., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 00:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Do.. 25.04., 00:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 25.04., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 04:15, Motorvision TV
    Bike World
  • Do.. 25.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 05:45, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
9